Category Archives: 1. Mannschaft

Spielplan 1. Mannschaft Saison 2019/2020 steht fest!

Hier alle Spiele der neuen Runde unserer 1. Mannschaft:

Di 06.08 SVR – Speyer 19.30 Uhr
So 11.08 Pirmasens II – SVR 15.00 Uhr
So 18.08 Fußgönheim – SVR 15.00 Uhr
Di 27.08 SVR – Zeiskam 19.30 Uhr
Sa 31.08 Idar Oberstein – SVR 15.30 Uhr
So 08.09 SVR – Marienborn 15.00 Uhr
So 15.09 Meisenheim – SVR 15.00 Uhr
So 22.09 SVR – Gau Odernheim 15.00 Uhr
So 29.09 Bad Kreuznach – SVR 15.00 Uhr
So 06.10 SVR – Waldalgesheim 15.00 Uhr
Sa 12.10 Morlautern – SVR 16.00 Uhr
So 20.10 SVR – Basara Mainz 15.00 Uhr
Fr 25.10 Rüssingen – SVR 19.30 Uhr
So 03.11 SVR – Rieschweiler 14.30 Uhr
So 10.11 Steinwenden – SVR 15.00 Uhr
So 17.11 Speyer – SVR 15.30 Uhr
Sa 23.11 SVR – Pirmasens II 18.00 Uhr
Sa 30.11 SVR – Fußgönheim 18.00 Uhr

So 08.12 ev. Nachholspiele

Gegen Ende der Vorbereitung wird sowohl der Kader inkl. Bilder, als auch die gesamte Homepage für die neue Saison aktualisiert.

Kader 1. Mannschaft Saison 2019/2020

Zugänge:
Ibrahim Fofane – Haywards Heath Town FC
Nico Gronbach – FC Arminia Ludwigshafen
Maurizio De Vico – FC Speyer 09
Milot Berisha- FC Speyer 09
Julian Herrmann – SV Geinsheim
Jan Vellbinger – DjK Phönix Schifferstadt
Joshua Moos – FSV Freimersheim
Jannik Langer – TuS Knittelsheim

Abgänge:
Dominik Steinel – FC Bienwald Kandel
André Nenning – FSV Offenbach
Selim Corovic – Ziel unbekannt
Sandro Rösner – pausiert
Muhammed Ali Sahin- Ziel unbekannt
Hildebrandt Peter – Ludwigshafener SC

Kader:

Bendusch Steven
Berisha Milot
Bottacio Domenico
Brechtel Jesper
Brechtel Maximilian
De Vico Maurizio
Fofane Ibrahim
Gomez Albarran Juan Jose
Gronbach Nico
Herrmann Julian
Krämer Max
Langer Jannik
Moos Joshua
Mustafa Rexhep
Pfister Jesko
Rauwolf Sven
Szrentic Andelo
Vellbinger Jan
Yalcin Kadir 
Brechtel Patrick
Geiger Daniel
Pfirrmann Sascha

Vorbereitung Saison 2019/2020 1. Mannschaft

Samstag 29.06.19 um 10 Uhr
Trainingsauftakt

Dienstag 02.07.19 um 19 Uhr
Testspiel in Herxheimweyher
SVR – FC 08 Hassloch

Donnerstag 04.07.19 bis Sonntag 07.07.19
Trainingslager in Sternenfels

Mittwoch 10.07.19 um 19:15 Uhr
Testspiel beim ASV Speyer
SVR – Phönix Schifferstadt
Dieses Spiel wird ausgetragen um an den verstorbenen 1. Vorstand des ASV Speyer, Ralf Fath zu erinnern

Samstag 13.07.19 um 17 Uhr
Testspiel in Oberhausen/Barbelroth
SVR – Billigheim/Ingenheim

Montag 15.7.19 bis Sonntag 21.07.19
Eichbaum Cup Mechtersheim

Samstag 27.07.19 um 16 Uhr
Nieder-Roden – SVR

SVR – FC Basara Mainz  4:2 (0:0) n.E.

MEISTERSCHAFT ERST NACH BONUSSPIEL UND SAISONFINALE 

Die Statuten des Südwestdeutschen Fußballverbandes besagen, dass bei Punktgleichheit in der Landesliga die Tordifferenz nicht entscheidend ist. Es muss auf neutralem Platz ein Entscheidungsspiel statt finden.

So musste das SVR-Team und sein großer Anhang nach Grünstadt reisen, um dort gegen den japanischen FC BASARA Mainz zu spielen. Beide Clubs beendeten die Landesliga-Saison mit 65 Punkten. Das Torverhältnis der Rülzheimer war klar besser 

( 84:36 = 48) als das des von Japanern in Mainz gegründeten FC Basara. (59:23 = 36).

Das Meisterschaftsendspiel hatte qualitativ bestes Landesliga-Niveau.

720 Zuschauer (davon ca. 400 aus Rülzheim) sahen ein absolut faires Match. Was angesichts dessen, worum es ging, hoch zu bewerten ist. Beide Teams boten eine taktische Meisterleistung und gingen dabei sehr intensiv zu Werke. Trotz des 0:0 zur Pause sahen die Zuschauer eine spannende Begegnung mit leichten Feldvorteilen der Lilanen. In der zweiten Halbzeit haben die Rülzheimer ihre Feldüberlegenheit nochmals steigern können. Dabei wurden auch gute Tormöglichkeiten herausgearbeitet, die leider nicht in zählbares umgesetzt werden konnten. Der FC Basara blieb in dieser Phase durch Konter brandgefährlich, daher war die SVR-Abwehr stets auf der Hut, riskierte nichts, was schief gehen konnte. Nach regulärer Spielzeit stand es nach dem Abpfiff des sehr gut leitenden Schiris Fuchs, immer noch 0:0.

Die Verlängerung von zwei mal 15 Minuten brachte danach auch keinen Sieger hervor.

Der Cheftrainer Patrick Brechtel, der an diesem Abend verletzungsbedingt nicht spielen konnte, hatte dann die richtigen fünf Elfmeter-Schützen ausgewählt. Der „Elfmeterkrimi“ endete mit Andelo Szrentic, der seine starke Saisonleistung mit dem Sieg-Elfer zum 4:2 für die Lilanen krönte.

Fazit:

Eine sehr gute Saison wurde mit einer glänzenden Gesamtleistung erfolgreich und meisterlich beendet. Die Meister-Mannschaft wies an diesem finalen Abend keine Schwachpunkte auf.

Alle kämpften füreinander und miteinander und für das höchste und beste sportliche Ergebnis der 99-jährigen SVR-Vereinsgeschichte. Ein Riesenlob für das Team, das Trainergespann, die Betreuer und die sportliche Leitung unseres Vereins!

Elfmeter-Tore: Juan Jose Gomez Albarran, Daniel Geiger, Maximilian Krämer und Andelo Szrentic

So spielte die Meistermannschaft:

Kadir Yalcin, Sandro Rösner, Sven Rauwolf, Domenico Bottaccio, Steven Bendusch, Jesper Brechtel, Daniel Geiger, Kevin Baltrusch, Rexhep Mustafa, Andre Nenning, Andelo Szrentic

Wechsel: 60. Min.: Max Krämer für Andre Nenning, 70. Min.: Juan Jose Gomez Albarran für Rexhep Mustafa, 100. Min.: Max Brechtel für Kevin Baltrusch

Nicht zum Einsatz kamen:

Sascha Pfirrmann, Dominik Steinel, Peter Hildebrand, Muhamed Ali Sahin, Spielertrainer Patrick Brechtel (Verletzung)

Bericht: Franz Pietruska

SVR – VFB Bodenheim 2 : 1 (0:1)

JOKER MAX KRÄMER STICHT ZWEI MAL

Der 30. Spieltag der Landesliga endete mit einem hart umkämpften, am Ende aber  hochverdienten 2:1-Heimsieg des SVR. 

Die Lilanen begannen abwartend und vorsichtig. Die Gäste aus dem Mainzer Stadtteil Bodenheim waren hinten stark aufgestellt. Durch einen Konter und nach einer sehenswerten Einzelleistung brachte Marius Wiechert die Gäste völlig überraschend in der 33. Minute mit 0:1 in Führung. 

Der SVR war spielbestimmend, die VfB-Abwehr kämpfte mit aller Macht um einen, im Kampf um den Abstieg, dringend gebrauchten Punkt. 

Trotz Feldüberlegenheit hatten die Lilanen im ersten Durchgang nur wenige Torchancen.

So ging es dann auch mit 0:1 zur Pause.

In der zweiten Halbzeit steigerte das SVR-Team den Druck, die Chancen häuften sich zunehmend.

Eine halbe Stunde vor dem Abpfiff kam Max Krämer für Sven Rauwolf ins Spiel.

Das VfB-Bollwerk schien bis da hin unbezwingbar zu sein.

Erst in der 80. Minute konnte Max Krämer einen wuchtigen Kopfball aus 6 Metern unter die Latte setzen. Das 1:1 war wie eine Erlösung für die 450 mitfiebernden Zuschauer. Nun musste noch etwas passieren, um den Spielstand im Konkurrenzspiel zwischen Basara und Offenbach aufzuholen.

Und dann in der 84. Minute passierte es auch. Aus einem Strafraumgewühl heraus brachte Max Krämer den Ball im Netz der Gäste zum 2:1 unter. Die Zuschauer tobten vor Freude und mussten noch etwas bangen, denn die Bodenheimer steckten nicht auf. 

Erst nach dem Abpfiff atmeten alle erleichtert durch.

Fazit:

Das Spiel war zum Schluss an Spannung kaum zu überbieten. Unsere Lilanen zeigten wieder einmal, dass sie in der Lage sind bis zur letzten Sekunde zu kämpfen um ein Spiel zu drehen.

Irgendwie trifft der neue Begriff „MENTALITÄTS-MONSTER“ für unsere Jungs schon zu.

Wir dürfen uns auf das Meisterschafts-Entscheidungsspiel am Mittwochabend in Grünstadt freuen.

Kurzbericht: Franz Pietruska

Fotos: Serena Wobus

Mögliche Termine Entscheidungsspiel + Relegation

Eventuelles Entscheidungsspiel um Platz 1 der Landesliga Ost:
SVR – Basara Mainz am Mittwoch, 29.05.19, um 19:30 Uhr in Grünstadt

Eventuelle Relegation um den Aufstieg in die Verbandsliga:
1. Spiel: VfR Baumholder – SVR/Basara Mainz, Sonntag, 02.06.19, 15:00 oder 16:00 Uhr
2. Spiel SVR/Basara Mainz – VfR Baumholder, Mittwoch, 05.06.19, 19:00 oder 19:30 Uhr
Ggf. 3. Spiel: Samstag, 08.06.19, 15:00 oder 16:00 Uhr, Ort steht noch nicht fest

 

Internationaler Neuzugang beim SV Rülzheim

Der Holländer Ibrahim Fofane (23) wechselt ab der Saison 19/20 zum SV Rülzheim
Der Allrounder kommt aus London von Hawards Heath Town FC.
Ausgebildet wurde er in der Jugend von PSV Eindhoven und ADO den Haag.

Vermittelt wurde der Spieler von Frank Gabel.
Heiko kennt Frank über einen gemeinsamen Freund.
Ibrahim spielte in Eindhoven mit Joshua Brenet von 1899 Hoffenheim.
Bei ihm wohnt er auch hier in Deutschland.
Ibrahim möchte sich beim SV Rülzheim für höhere Aufgaben empfehlen.
Der erste Eindruck von Trainer Patrick Brechtel war sehr Positiv.
Ibrahim ist sehr Spielstark, schnell und ist eine absolute Verstärkung.

Willkommen beim SV Rülzheim Ibrahim.

Youtube-Link

SVR – TSG Bretzenheim 5:2 (4:0)

 

BEREITS NACH SIEBEN MINUTEN RELEGATION ERREICHT

Inspiriert von den Motivationsplakaten von Heidi  Becht, die vor dem Spiel in der Kabine aufgehängt wurden, legten die Lilanen los wie die Feuerwehr und führten bereits nach 7 Minuten mit 3 zu 0.

Die Tore waren alle schön herausgespielt, und wurden  erzielt durch Andelo Szrentic (2./7.) und Andre Nenning (6.)

Danach kam Bretzenheim etwas besser ins Spiel. Jedoch hatte der SVR jederzeit die Spielkontrolle und legte das 4 zu 0  wiederum durch Andelo Szrentic nach.

Die zweite Halbzeit war weiterhin sehr kurzweilig, auch weil beide Mannschaften weiter nach vorne spielten. Kevin Baltrusch krönte seine gute Leistung mit seinem ersten Tor für die erste Mannschaft zum 5 zu 1.

Bretzenheim kam in der 90ten Minute durch einen berechtigten Elfmeter zum 2 zu 5. Ein in dieser Höhe verdienter Sieg gegen den Tabellenvierten war unter Dach und Fach.

Die Mannschaft erhielt nach dem Spiel den verdienten Beifall der zahlreichen Fans. Als dann noch das Ergebnis von Basara Mainz durchgegeben wurde, war bei allen die Freude groß.

Durch das Unentschieden ist der SVR wieder Tabellenführer und kann aus eigener Kraft wieder den Titel holen.

Der Relegationsplatz ist bereits gesichert und somit wurde der größte Erfolg der Vereinsgeschichte jetzt schon erreicht.

Bereits am Freitag um 19.30 Uhr müssen wir zum VfR Grünstadt. Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Fanunterstützung freuen.

Kommt und helft mit, den nächsten Dreier einzufahren……

 

Bericht: Heiko Magin

 

1 2 3 7