Category Archives: 1. Mannschaft

SVR – SC Idar-Oberstein 1:0 (1:0)

ERSTES HEIMSPIEL IM JUBILÄUMSJAHR GEWONNEN

Das erste Verbandsligaspiel des SVR in 2020 wurde nach einer imponierenden kämpferischen Leistung mit einem Dreier belohnt. Die 360 Zuschauer sahen ein sehr gutes Match. Zuvor aber war das aktuelle Prinzenpaar der Star. Christine I und Timo I führten den Anstoß zum etwas glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg aus.

Fotos von Serena Wobus findet ihr hier

Mehr zum Spiel, siehe Zeitungsartikel der Rheinpfalz vom 09.03.

Kaderplanung Saison 2020/2021

Die Kaderplanung des SVR schreitet in großen Schritten voran. Der sportliche Leiter Heiko Magin vermeldet dass sowohl Spielertrainer Patrick Brechtel, Co-Trainer Daniel Geiger, Torwarttrainer Sascha Pfirmann, Torhüter Kadir Yalcin, Vizekapitän Jesko Pfister, Stümer Max Krämer, Torjäger Andelo Szrentic, Mittelfeldspieler Max Brechtel, Innenverteidiger Domenico Bottaccio und jungen Wilden Joshua Moos, Merlin Rudisele und Jannik Langer ihre Zusage für die kommende Saison gegeben haben. Weiterhin wird Magin selbst ebenfalls über die Saison hinaus die sportliche Leitung inne haben.
Somit bleiben die handelnden Person dem SVR erhalten, um weiterhin kontinuierlich den Kader hinsichtlich des Vereinskonzepts zu entwickeln.
Dabei ist die Verlängerung von Kadir Yalcin, großer Rückhalt und absoluter Führungsspieler, ein großer Baustein. Dies gilt auch für den unumstrittenen Stammspieler Domenico Bottacio, der sich sich zu einem unverzichtbaren Spieler entwickelt hat.
Auch Jesko Pfister ist seit seiner Rückkehr zum absolut unumstrittenen Stammspieler gereift und gehört definitiv zu der Führungsachse. Ebenfalls erfreulich ist, dass Jannik Langer, der aus der A-Jugend zum SVR gestoßen ist und sich in der Hinrunde zum unumstrittenen Stammspieler entwickelt hat, ebenfalls seine Zusage gegeben hat. Dies gilt natürlich auch für die jungen Wilden Joshua Moos und Merlin Rudisele. Beide konnten sich gegen Ende der Hinrunde einen Stammplatz erkämpfen und stehen für die Strategie der sportlichen Leitung.

Darüber hinaus freuen wir uns auf drei Neuverpflichtungen:

Karsten Breßler (18 Jahre) und Silas Wagner (18 Jahre), beide aus der A-Jugend des FSV Offenbach, tragen ab Sommer das Trikot der Lilanen. Weiterhin konnte mit Louis Spielmann (19 Jahre)  ein weiteres Nachwuchstaltent und Kapitän der A-Junioren Verbansliga-Truppe vom TuS Knittelsheim verpflichtet werden.
Karsten Breßler ist Linksfuss und flexibel einsetzbar, Silas Wagner fühlt sich an vorderster Front im Sturmzentrum zu Hause. Wagner ist zudem ein gebürtiger Rülzheimer.
Beide passen in das Konzept des SVR, junge Spieler aus der Region in den Verbandsliga-Kader zu integrieren.
Heiko Magin: „Sie sind gut ausgebildet und haben Patrick und mich überzeugt. Zudem passen sie beide zu dem Weg, den wir gehen wollen. Beide sind absolute Führungsspieler beim A-Jugend-Titelanwärter FSV Offenbach.“

Bereits im Winter wechseln Stürmer Kadir Seker (Tb Jahn Zeiskam), Claus Bückle (TuS Mechtersheim) und Tim Lechnauer (FSV Offenbach) zum SVR. Seker konnte vor allem in der vergangenen Saison viele Tore und starke Spiele, noch im Dress der Viktoria aus Herxheim, zeigen.
Claus Bückle, 32-Jähriger Defensivallrounder kommt mit der Erfahrung von 158 Regionalligaspielen zum SVR und soll dabei helfen die jungen Spieler zu führen.
Tim Lechnauer, ein weitere junger Spieler aus der Region, kann bereits auf auf etliche Landesligaspiele verweisen, in denen er mehrfach sein großes Potenzial unter Beweis stellen konnte. Man kann gespannt sein, ob beide Spieler ihr Potenzial abrufen können. Wir wünschen Ihnen dabei viel Erfolg und heißen sie recht herzlich willkommen.

In der Winterpause verlassen haben uns Mustafa Rexhep, Marcel Bormeth und Ibrahim Fofane. Allen Spielern wünschen wir für die Zukunft ebenfalls alles Gute.

Aber auch in der zweiten Mannschaft schreitet die Personalplanung voran. Spielertrainer Robin Dränkow gab dem Verein ebenfalls seine Zusage für die kommende Saison. Die SVR II-Mannschaft steht so erfolgreich da wie nie zuvor. Alle Beteiligten erhoffen sich, dass die Mannschaft auch im neuen Jahr den erfrischenden und erfolgreichen Fussball zeigen wird.

NEUSTART NACH ENDE DER WINTERPAUSE

Am Samstag, den 25.01.2020 endete eine zweimonatige Winterpause. Das Verbandsliga-Team fand sich zum ersten Training ein. Nur drei Spieler aus dem Kader fehlten. Mit dabei waren gleich drei neue Spieler. Claus Bückle, der zuletzt noch in der Vorrunde für den Oberligisten TUS Mechtersheim aufgelaufen ist. Kadir Seker kam vom Jahn Zeiskam (konnte beim ersten Training gesundheitlich bedingt noch nicht teilnehmen) und Tim Lechnauer, der zuletzt Stammspieler beim Landeslisten FSV Offenbach war. 

Auf dem Foto in den SVR-Katakomben spricht der Cheftrainer zu seinen Männern. Zuvor hatte Franz Pietruska alle im Namen des SVR herzlich begrüß. Heiko Magin gab einige organisatorische Details bekannt. Patrick Brechtel stimmte dann das Team auf die kommenden 12 Pflichtspiele ein. Das Saisonziel muss es sein den bestmöglichen Tabellenplatz zu erreichen, so der Trainer.

SVR – ASV Fußgönheim 7:1 (3:1)

Hausaufgabe voll erfüllt!

Das letzte Spiel in 2019 endete für die Lilanen ganz nach den Vorstellungen der Fans.

Ein klarer Heimsieg gegen einen desolat wirkenden Gegner war Pflicht um sich von den Abstiegsrängen abzusetzen. Nach dem das so gut gelungen ist, können Mannschaft, Trainer, Vorstandschaft und die Fans beruhigt in die Winterpause gehen.

Fotos von Serena Wobus findet ihr hier

Mehr zum Spiel, siehe Bericht im Anhang.

Quelle: „Die Rheinpfalz“ vom Montag, den 02.12.2019

Unsere Erste Mannschaft bedankt sich bei allen Unterstützern und den zahlreichen Fans für die Treue und das entgegengebrachte Vertrauen. Weiterhin wünscht sie allen ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest, einen schönen und fröhlichen Jahreswechsel und alles Gute im neuen Jahr.

 

SVR – FK Pirmasens II 4:2 (3:0)

Nach gutem und spannendem Spiel Abstand zu Abstiegsplätzen vergrößert

Nach dem vierten Sieg innerhalb von sechs Wochen konnten die Lilanen das Abstiegsgespenst ein Stück hinter sich lassen. 340 überwiegend zufriedene Zuschauer sahen ein gutes und spannendes Spiel.

Fotos von Serena Wobus findet ihr hier

Mehr dazu im anhängenden Bericht vom Mo. 25.11.19

Quelle: Die Rheinpfalz

SV Steinwenden – SVR 0:2 (0:1)

SVR klettert aus Tabellenkeller

In Steinwenden konnte der SVR das letzte Hinrundenspiel der laufenden Saison erfolgreich gestalten, und damit den ersten Auswärts-Dreier in der Verbandsliga für sich verbuchen.

Die Lilanen waren von Beginn an offensiv aufgestellt. Gleich in der Anfangsphase hätte das auch schief gehen können, als die Platzherren zwei sehr gute Möglichkeiten vergaben.

Dann übernahmen die Lilanen das Kommando auf dem tiefen Platz. In der 33. Minute verwandelte Patrick Brechtel einen Elfmeter zum 1:0. Der Schiri pfiff nach einem unsanften Rempler im Strafraum an Szrentic.

Nach der Pause sahen die 150 Zuschauer einen spielbestimmenden SVR, der sich aber erst in der 73. Minute mit dem 2:0 belohnte. Unser Jüngster, Sedrik Rodach, schlug einen scharfen Ball flach nach innen, wo Szrentic ein Laufduell gewann und einschieben konnte.

Mehr zum Spiel siehe Zeitungsbericht. 

Quelle: Die Rheinpfalz, vom Mo. 11.11.2019

SVR – SG Rieschweiler 6:1 (2:1)

LILANEN ENTSCHEIDEN KELLERDUELL FÜR SICH!

Das vorletzte Spiel der Hinrunde konnte der SVR klar für sich entscheiden. 

Die Gäste aus der Westpfalz konnten nur die ersten 20 Min. auf Augenhöhe mitspielen. Dann setzte sich die Qualität der Heimmannschaft durch. In den letzten 30 Min. brachen die Rieschweilerer zusammen und mussten somit ihre zehnte Saisonniederlage hinnehmen. Nach diesem Spiel sind sie das Schlusslicht der Tabelle.

Fotos von Serena Wobus findet ihr hier

Mehr zum Spiel im Anhang, Quelle: Die Rheinpfalz vom 04.11.2019

SVR – Basara Mainz 2:0 (0:0)

ZWEITER DREIER NACH ARBEITSSIEG

Erst am 12. Spieltag kann der SVR den zweiten Dreipunkte-Gewinn vermelden.

Die Spielweise von BASARA Mainz, dem japanischen Club aus der Landeshauptstadt, liegt den Lilanen offensichtlich gut. Innerhalb von einem Jahr gewinnt der SVR das dritte Mal gegen die „Diamanten“. Im Sommer 2018 gab es ein Unentschieden in Mainz.

Das Basara-Team hat sich nach dem Aufstieg deutlich verändert. Von nun an stehen ein paar große Kerle in der Abwehr und in der Offensive.

Rund 340 Zuschauer kamen um zu sehen, ob der SVR nun die Trendwende zum Guten schafft.

Unsere Jungs begannen konzentriert und vorsichtig. Erst nach ca. 15 Minuten konnten die Lilanen das eigene Spiel aufziehen. In der ersten Halbzeit war der Schlagabtausch gegenseitig mit nur wenig Torszenen durchsetzt. Beide Torhüter Pohlenz und Yalcin hielten hervorragend.

Zur Pause ging es mit einem torlosen 0:0 in die Kabinen.

Gleich nach der Pause hatte Max Krämer geistesgegenwärtig und blitzschnell reagiert. Er erkannte, dass Pohlenz zu weit vor dem Tor stand, versuchte aus 25 Metern einen „bogenlampenartigen“ Schuss und hatte Glück. Der Ball fiel hinter dem Torwart ins Netz zum 1: 0. Das war in der 47 Min. 

Danach stand das Spiel sehr lange auf des Messers Schneide. BASARA drängte immer stärker, aber Kadir Yalcin parierte mehrmals glänzend. 

Erst in der 90 Min. kam Rex Mustafa für den am Kopf verletzten Joshua Moos ins Spiel, bekam den ersten Ball vor die Füße, überlegte nicht lange und zog aus 20 Metern auf das Basara-Tor ab. Der leicht abgefälschte Ball landete neben dem linken Pfosten im Netz. Das 2:0 in dieser Phase war der zweite Sieg in der Verbandsliga. Der SVR scheint endlich angekommen zu sein. Das Aufatmen im gesamten Stadion war fast zu hören.

Erfreulicherweise zeigten die jüngsten Spieler, Merlin Rudisele, Joshua Moos und der spät eingewechselte Cedrik Rodach eine sehr ansprechende Leistung. Insgesamt war die Einstellung im gesamten Team spürbar positiver. Joshua Moos musste ins Krankenhaus um eine Platzwunde, die er sich bei einem Kopfball-Duell über dem Auge holte, klammern zu lassen. 

Auf dieser Leistung kann aufgebaut werden. Der Sieg wurde von der Mannschaft und den Fans gebührend gefeiert.

Bericht: Franz Pietruska

Fotos von Serena Wobus findet ihr hier

1 2 3 9