Author Archives: Christian

Testspiele Wintervorbereitung

Folgende Testspiele werden im Winter bestritten:

SVR – TB Jahn Zeiskam (VL)
Sa, 09.02.19, 14:00 Uhr

SVR – TSV Lingenfeld (A-Klasse)
Mi, 13.02.19, 19:30 Uhr

SVR – Spfr. Bundenthal (LL)
Sa, 16.02.19, 14:00 Uhr

SVR – Olymp. Kirrlach (VL)
Sa, 23.02.19, 17.00 Uhr

SVR – FC Speyer 09 (VL)
Fr 01.03.19, 19:00 Uhr

Kaderplanung Saison 2019/2020

Die Kaderplanung für die kommende Saison ist in vollem Gange.

Ihre Zusage für die kommende Saison haben Spielertrainer Patrick Brechtel, der neue Co-Trainer Daniel Geiger und Torwarttrainer Sascha Pfirrmann gegeben. Gemeinsam mit dem Trainer der zweiten Mannschaft Marc Socher und dem sportlichen Leiter Heiko Magin steht somit das Trainergespann fest.

Weiterhin haben Jesko Pfister, Jesper Brechtel, Rexhep Mustafa und Maximilian Brechtel für die kommende Spielzeit zugesagt.

Hallenturnier für Freizeitmannschaften

Einladung an alle Fußballfans

Der Sportverein 1920 e.V. Rülzheim veranstaltet am Samstag, 29.12.2018,
von 10:00  –  22:00 Uhr, in der großen Sporthalle in Rülzheim, ein Fußballhallenturnier.

An dem Fußballortsturnier nehmen Vereine, Firmen und Freitzeitmannschaften teil.

Für das leiblicher Wohl ist bestens gesorgt.

SVR – SV Viktoria Herxheim 2:2 (1:0)

Packendes Derby unter großer Zuschauerkulisse!

Am vergangenen Freitag stand das Südpfalzderby an, welches in den letzten Jahren immer ein großer Zuschauermagnet war. Auch an diesem kalten Freitagabend strömten 1230 Zuschauer in das Peter-Becht-Stadion. Unsere 1. Mannschaft spielte ihr erstes Spiel auf dem neuen Kunstrasen.

In den ersten Minuten tasteten sich beide Teams ab und zeigten bereits gefällige Kombinationen. Die Gäste hatten etwas mehr Ballbesitz und zeigten auch eine sehr reife Spielanlage. Das Team um Trainer Patrick Brechtel spielte aber auch munter mit und somit entwickelte sich ein interessantes und jederzeit spannendes Derby mit zwei an diesem Tag sehr gut aufgelegten Teams. Die Lilanen gingen in der ersten Hälfte nach einer Freistoßflanke von Max Brechtel durch Andelo Szrentic in Führung. Andelo, dieses Mal zunächst als linker Flügelstürmer eingesetzt, setzte im Fünfmeterraum am schnellsten nach und brachte sein Team in Führung. Auch die Gäste hatte einige gute Chancen, die aber allesamt vergeben wurden. Kurz vor der Halbzeitpause musst dann Kapitän Daniel Geiger verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam Max Krämer. Szrentic bekleidete nun die Position im defensiven Mittelfeld. Kurze Zeit wirkte das SVR-Team unsortiert und konnte sich aber in die Halbzeitpause retten. In dieser Phase drücke die Viktoria doch vehement auf den Ausgleichstreffer.

In der zweiten Hälfte fing sich unser Team wieder und wirkte stabiler. Dennoch glich die Viktoria in der 53. Minute durch Christian Cenusa in der 53. Minute aus. Im direkten Gegenzug dann wiederum die Führung für die Lilanen. Max Brechtel schlug einen Eckball an den langen Pfosten, Andre Nenning köpfte in die Mitte und Andelo Szrentic konnte in der 55. Minute den Ball im Tor zur erneuten Führung unterbringen. Danach verwaltete das SVR-Team die Führung. Mit jeder Minute konnte man für weniger Entlastung sorgen und die Herxheimer drückten fortan wieder vehement auf den Ausgleichstreffer, der aber zunächst nicht fallen sollte. Besonders Jesper Brechtel sorgte in dieser Phase für Ordnung und Struktur im SVR-Spiel. Als die Gästeoffensive schon fast vorüber war, spielte man einen Fehlpass im Mittelfeld und dann ging es ganz schnell in Richtung Kadir Yalcin’s Tor. Nicolas Fink schloss diesen Angriff gekonnt mit links ins lange Eck ab und sorgte somit in der 84. Minute für den Ausgleichstreffer.

Danach bestand Gefahr, dass das Spiel nochmals kippte, allerdings beorderte Gästetrainer Slatnek sein Team zurück. Man war nach dem Spielverlauf mit dem Punkt zufrieden. Die letzte kleine Drangphase der Lilanen überstanden die Gäste und somit stand am Ende ein über das gesamte Spiel gerechtes 2:2 Unentschieden zu Buche.

Alle Zuschauer gingen zufrieden nach Hause, denn sie sahen ein wirklich packendes Derby.

Am kommenden Wochenende reist das SVR-Team zur TSG Bretzenheim, die bisher eine tolle Saison spielen. In den vergangenen Jahren fuhren wir hier oft mit leeren Händen nach Hause. Diese Serie gilt es zu brechen. Acht ungeschlagene Spiele geben Selbstvertrauen. Mit einer hochkonzentrierten Einstellung und 100% Einsatz und Leidenschaft ist auch im Mainzer Vorort einiges möglich.

Bilder von Serena Wobus

Heiko Magin wird neuer sportlicher Leiter

Weichen für die sportliche Zukunft des SV Rülzheim sind gestellt!

Der Vorsitzende des SV Rülzheim, Dr. Uwe Drews, kann Vollzug melden für eine nachhaltige Ausrichtung im Bereich der aktiven Mannschaften. 

Heiko Magin, zurzeit Trainer von Arminia Ludwigshafen, wird ab Sommer 2019 sportlicher Leiter des SVR. Während der laufenden Saison unterstützt er den Verein beratend. 

Gleichzeitig wurde der Kontrakt mit Trainer Patrick Brechtel um ein weiteres Jahr bis 2020 verlängert.

„Wir wollen für die Spieler, aber auch für das Umfeld, ein Zeichen setzen, dass im neuen Vorstand der Verein in ruhigeres Fahrwasser einkehrt. 

Mit Heiko Magin haben wir einen absolut professionell agierenden und topvernetzten sportlichen Leiter gewonnen, der auch in der Menschenführung mit mir auf einer Wellenlänge liegt.“ so Drews. 

Gleichzeitig soll die Vertragsverlängerung mit Trainer Brechtel die hohe fachliche Kompetenz im Verein langfristig sicherstellen. Im gleichen Atemzug hat auch der Trainer der zweiten Mannschaft Marc Socher seine Bereitschaft erklärt, sich bis 2020 an den Verein zu binden. 

„Mit der Achse Magin-Brechtel-Socher sind wir sportlich super aufgestellt und gehen mit Ruhe und Seriosität den sportlichen Aufschwung an. Unterstützen werden wir auch den Ausbau der Jugendarbeit, die bereits seit einigen Jahren erfolgreich von unserem Jugendvertreter Heiko Glosinski in die Wege geleitet wird.“ gibt sich Drews zuversichtlich. Neue Konzepte im Nachwuchsbereich sollen nachhaltig Spieler für die aktiven Mannschaften generieren und die Attraktivität des SVR für Spieler aus der Region erhöhen.

Die Stationen von Heiko Magin:

07/2018 – 06/2019 Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar Arminia Ludwigshafen Trainer  
07/2017 – 06/2018 Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar TuS Mechtersheim sportlicher Leiter  
06/2006 – 06/2017 Oberliga Südwest

bzw.

Oberliga
Rheinland-Pfalz/Saar

SC Hauenstein sportlicher Leiter + mehrmals Interimstrainer

zusätzlich in dieser Zeit Trainer beim SV Erlenbach

 
06/2006 – 07/2002 Oberliga Südwest SV Weingarten sportlicher Leiter

 

Auf dem Bild: Heiko Magin (damals sportl. Leiter) mit Patrick Brechtel (damals Co-Trainer) und Jürgen Kohler (damals Trainer) beim SC Hauenstein

SV Gimbsheim – SV Rülzheim 1:2 (0:0)

Beim Aufsteiger erfolgreich
 
Am sonnigen Herbstsonntag musste unser Team nach Gimbsheim, um gegen einen unbequemen Aufsteiger zu spielen. Die Gäste sahen eine tolle Sportanlage, alles vom Feinsten, da die moderne Anlage im Förderprogramm „Anpfiff für’s leben“ von der Hopp-Stiftung gefördert wurde und wird.
Etwa 200 Zuschauer sahen ein spannendes Match. In der ersten Halbzeit fielen keine Tore. Die Lilanen hatten einige wenige Chance, aber auch die Gastgeber konnten durch gute Konter ihre Qualität zeigen. 
Nach der Pause (47. Min.) waren die Lilanen unachtsam und dafür auch sofort bestraft worden. Adriano Fragomeli erzielte das 1:0.
 
Die Gastgeber haben Ihre Angriffe von nun an etwas zurückgefahren.
So konnte der SVR sein Spiel gestalten. Nach präzisem Zuspiel von Lutz konnte Srzentic gekonnt vollenden. Der Spielstand 1:1 befügelte unsere Truppe und es folgte eine Serie von gutem direktem Kombinationspiel. So konnte Lutz, nach einer schönen Einzelleistung, in der 75. Min. den 1:2-Siegtreffer erzielen.
In den letzte zehn Minunten gab es einen heftigen Schlagabtausch. Diesen konnte unser Team aber unbeschadet überstehen. 
Der Auswärtssieg war mehr als verdient. Unsere Mannschaft hatte eine starke Moral bewiesen. Sie hat ruhig und geduldig so lange kombiniert, bis der Ball endlich in den Maschen landete. 
 
Die Auswechslungen von Patrick Brechtel waren taktisch klug und trugen Früchte.
In der 58. Min. kam Max Brechtel für Marc Barisic, in der 71. Min. kam Max Krämer für Andrè Nenning und in der 87. Min. kam Renaldo Balasa für Andelo Srzentic ins Spiel.
 
Somit hat der SVR die Tabellenspitze der Landesliga Ost übernommen. Das kommende Heimspiel gegen Viktoria Herxheim wird dadurch noch interessanter.
 
Bericht: f.pie.

Verbandspokal Achtelfinale: SVR – FC Speyer 0:1 (0:0)

Endstation Achtelfinale!

Gegen den Verbandsligisten FC Speyer unterlag unsere Truppe vor großer Zuschauerkulisse mit 0:1. Die Gäste spielten über das gesamte Spiel sehr abgezockt und diszipliniert, einfach so, wie man eine Gimmy-Truppe kennt. Dennoch hätten die Lilanen in der ersten Hälfte bei den Gelegenheiten von Szrentic und Nenning in Führung gehen können. Eine Unachtsamkeit nach der Pause ermöglichte den Gästen den Siegtreffer. Milot Berisha steckte den Ball zu Marc-David Thau durch und der wuchtige Gästestürmer versenkte eiskalt zum Siegtreffer.

In der Folgezeit hielten die Gäste das SVR-Team weitestgehend vom eigenen Strafraum fern. In den Schlussminuten starteten die Lilanen dann ihre Schlussoffensive mit zwei Großchancen jeweils durch Andre Nenning und durch den eingewechselten Max Krämer. Leider konnten beide den Ball nicht im Tor unterbringen und somit blieb es bei der knappen Niederlage und dem Aus im Verbandspokal.

Über die gesamte Spielzeit war man dem Verbandsligisten ebenbürtig. Eine Kleinigkeit entschied das Spiel zu Gunsten der Gäste und somit ist die Pokalsaison 2018/2019 leider beendet, wenngleich es bisher noch nie einer SVR-Mannschaft gelang ins Achtelfinale des Verbandspokals einzuziehen.

Am kommenden Wochenende geht es in der Landesliga zum starken Aufsteiger nach Gimbsheim, die in den letzten 1,5 Jahren nur ein Heimspiel verloren. Bereits am nächsten Freitag empfangen wir die Herxheimer Viktoria zum Derby im Peter-Becht-Stadion.

Bilder von Jannik Mahl

SVR – Bienwald Kandel 8:0 (5:0)

Höchster Sieg seit seit 6 Jahren

Mit einem 8-0 Sieg im Derby gegen Bienwald Kandel konnte unsere Mannschaft am Freitagabend vor knapp 800 Zuschauern den höchsten Sieg seit der Saison 2011/2012 erzielen. Nach einer fulminanten Startphase wurde die Überlegenheit bereits nach fünf Minuten in den ersten Treffer umgewandelt. Einen Angriff über die rechte Seite flankte Jesko Pfister punktgenau auf Rexhep Mustafa, welcher per Kopf das 1-0 erzielte. In der Folgephase versuchte Kandel mit langen Bällen die gut organisierte Abwehr um Martin Kramer und Dominik Steinel zu überwinden, wurde aber in der 17.Minute mit dem 2-0 durch Jesper Brechtel bestraft. Keine sechs Minuten später vollendete Rexhep Mustafa erneut einen Angriff der Rülzheimer, als er, wie in der Vorwoche gegen Schifferstadt, eiskalt und unhaltbar aus 25 Metern vollendete. Anschließend ging es Schlag auf Schlag. Andelo Szrentic sah den Keeper der Gäste zu weit vor dem Tor und überlupfte ihn aus halbrechter Position, was zugleich den schönsten Treffer des Tages bedeutete ( 24. ). In der 28. Minute konnte Rexhep einen genialen Pass von Patrick Brechtel verwerten und sicherte sich somit den dritten Treffer.
Nach der Halbzeitpause dominierte unsere Mannschaft weiterhin das Geschehen und konnte sich einige Torchancen durch Lutz, Nenning und Geiger erarbeiten ( 51., 58., 63. ). Andelo Srzentic konnte in der 68. Minute einen Querpass im 16 Meterraum annehmen und mit dem zweiten Kontakt im Tor der Gäste unterbringen. Dies bedeutete zugleich seinen neunten Saisontreffer! 20 Minuten vor Spielende konnte André Nenning nach starker Vorarbeit von Jesko Pfister aus 2 Metern den Ball im Tor unterbringen. Den 8-0 Endstand erzielte Nenning nach einem Abpraller des Gästetorhüters.

Das man sich weiterhin auf dem richtigen Weg befindet machte die Mannschaft mit diesem Sieg nochmal deutlich. Die Einsatzbereitschaft und der Erfolgshunger war allen Spielern von der ersten bis zur letzten Minute anzumerken, egal ob sie in der Anfangsformation standen oder zu Beginn auf der Bank platz nehmen mussten. Genau diese Einstellung wird auch in den kommenden Wochen von Nöten sein. Denn nach dem Pokalspiel am kommenden Mittwoch um 19.30Uhr gegen den FC Speyer 09, folgt das Auswärtsspiel in Gimbsheim und am 26.10.2018 das Heimspiel gegen Viktoria Herxheim.
Die Mannschaft würde sich in diesen schweren Partien über zahlreiche Unterstützung der Fans freuen.

Fanbusfahrten 2018

Bretzenheim:

Am Sonntag, den 04. November 2018

Abfahrt am Clubhaus um 13:00 Uhr

Spielbeginn 15:00 Uhr

 

Bodenheim:

Am Samstag, den 17. November 2018

Abfahrt am Clubhaus um 14:00 Uhr

Spielbeginn 16:00 Uhr

 

Die Rückfahrt ist jeweils unmittelbar nach Spielende.

Anmeldung bei Hermann Baumgart unter 0171-7795267

FSV Schifferstadt – SVR 1:6 (0:0)

Sieg und Traumtore in Schifferstadt

Nach einer kampfbetonten Partie konnte sich unsere Mannschaft am Ende durchsetzen und den zweiten Tabellenplatz sichern. Die FSV-ler aus Schifferstadt hielten ab der ersten Minute mit harter, aber fairer Zweikampfführung dagegen und versuchten einen Sieg der Lilanen zu verhindern. Unsere Mannschaft tat sich sichtlich schwer, wobei die Überlegenheit zu jeder Zeit erkennbar war. Aus einer sicheren Abwehr heraus wollte man das Spiel über die beiden „Sechser“ Geiger und J.Brechtel aufbauen und gegen den tief stehenden Gegner Torchancen erarbeiten. Der erneut überragende P. Brechtel wurde als hängende Spitze mehrfach freigespielt, seine Flanken wurden jedoch in letzter Not geklärt. Nach einem Solo und anschließendem Abschluss aus 20 Meter Torentfernung scheiterte Srzentic nur knapp ( 25. ). Stürmer André Nenning hatte das 1-0 erzielt ( 32. ), der Schiedsrichter entschied aber auf Foulspiel und somit ging es mit einem 0-0 in die Halbzeitpause.

Das Trainerteam reagierte und brachte mit Rexhep Mustafa einen weiteren Offensivmann. Dieser konnte in der 47. Minute nach einem schönen Spielzug über Geiger, Nenning und P.Brechtel eiskalt zum 1-0 abschließen. In der Folgezeit merkte man unserer Mannschaft an, dass man den Ausrutscher der Herxheimer und Grünstädter unbedingt ausnutzen wollte. So erzielte Szrentic erneut ein Traumtor. Mit seinem Fallrückzieher aus halbrechter Position ließ er dem gegnerischen Torwart keine Chance. Kurze Zeit später überlistete er den Torwart der Gäste erneut, als dieser mit einer Flanke rechnete, Szrentic sich jedoch für den direkten Torabschluss entschloss. ( 55. und 57. ). In der 61. Minute war es dann Rexhep, der mit seinem starken rechten Fuß unhaltbar zum 0-4 vollendete. Seinen „Sahnetag“ krönte unsere Nummer Sieben mit seinem dritten Treffer als er von Barisic schön freigespielt wurde ( 88. ). Zwischenzeitlich konnte Nenning, nach super Flanke und dem zweiten Assist von Barisic, per Kopf zum 5-0 erhöhen. Kurz vor Ende der Partie erzielten die Schifferstädter durch einen Konter das 1-6, was auch den Endstand bedeutete.

Zusammengefasst war es eine starke Leistung unserer Mannschaft. Man spielte geduldig und ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Durch diesen Sieg steht der SVR nun auf dem zweiten Platz der Landesliga. Der Rückstand auf die Tabellenführung beträgt drei Punkte. Bereits am Freitag ( 19.30 Uhr ) wartet das nächste Topspiel gegen Kandel, gefolgt vom Bitburger-Verbandspokal-Achtelfinale gegen den Verbandsligisten FC Speyer ( 17.10.2018, 19.30 Uhr ). Beide Spiele finden im heimischen Peter-Becht-Stadion statt. Die Mannschaft und der Verein wünscht sich hierfür zahlreiche Unterstützung.

1 2 3 26