Category Archives: 2. Mannschaft

02.04.18 – SV Hatzenbühl vs. SVR II

Desolate Leistung in Hatzenbühl
hier gehts zu den Bildern!
Zum Nachholspiel reisten wir am Ostermontag nach Hatzenbühl. Bereits mit Anpfiff der Partie war zu erkennen, das Hatzenbühl mit aggressivem Pressing schon früh auf das erste Tor spielte. In den ersten 15 Minuten konnten wir uns lediglich über ein paar wenige Konter aus der eigenen Hälfte befreien, die jedoch allesamt zu harmlosen abgeschlossen wurden. Der Torreigen begann für Hatrzenbühl in der 16. Minute. Nach einer Unachtsamkeit unserer Abwehr erzielte die Heimmannschaft den ersten Treffer des Tages. Nach zwei weiteren Treffern, begünstigt durch unsere eigene Schläfrigkeit, wechselte man mit 3:0 die Seiten. Zum zweiten Abschnitt war klar, dass wir das Team sein müssen, das den nächsten Treffer erzielt wenn man das Ruder evtl. nochmal herumreißen wollte. Dieses Bemühen wurde jedoch nicht belohnt, denn Hatzenbühl erzielte in der 55. Minute das Tor zum 4:0 und somit war der Widerstand der Lilanen gebrochen. In der Folge zeigte man leider Auflösungserscheinungen, sodass die Heimelf auf 7:0 erhöhen konnte. Durch drei Kontersituationen erzielten Patrik Schuhmacher, Serkan Durgut und Modeste Nganamodei noch Ergebniskosmetik.

Fazit:
Zum Spiel selbst bleibt nicht viel zu sagen, das Ergebnis spricht hier eine ganz deutliche Sprache. Das Auftreten der Mannschaft ist in dieser Art und Weise nicht A-Klasse tauglich und es geht kein Weg dran vorbei gegen den VFB Hochstadt an kommenden Spieltag eine Reaktion zu zeigen.

Simon Hartenstein

25.03.18 – Wernersberg vs. SVR II

Niederlage in letzter Minute
hier gehts zu den Bildern!

Mit Beginn der Partie setzten wir den Gastgeber gehörig unter Druck und waren vom Anpfiff weg die spielbestimmende Mannschaft. Das Geläuf glich eher einem Acker als einem Rasenplatz was das Fußballspielen zwar gehörig erschwerte, jedoch nicht unmöglich machte. Aus dem ersten Gegenstoß der einheimischen resultierte eine Serie von drei Eckbällen, die allesamt nicht konsequent genug geklärt wurden. Der dritte und letzte Eckball landete direkt in unserem Tor und Wernersberg führte fortan mit 1:0 (5. Spielminute). Der Vorsprung sollte jedoch nicht lange währen denn der SVR zeigte sich unbeeindruckt und nutze in Person von Modeste Nganamodei einen Abwehrschnitzer der Spvgg. und bediente mustergültig den eingelaufenen Patrick Nolan der bereits in der 7. Minute den Ausgleich erzielte. Wiederum eine Minute später belohnte sich Modeste für seinen bis dato starken Auftritt und erhöhte auf 1:2 aus unserer Sicht. Unerklärlicherweise schalteten wir in der Folge wieder 1-2 Gänge zurück und ließen den geschockten Gegner wieder ins Spiel kommen. In der 25. Minute konnte das Spielgerät abermals nach einer Standardsituation nur unzulänglich geklärt werden und die schläfrige SVR Defensive wurde mit dem erneuten Ausgleich bestraft. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zusehends. Die Mannschaft in Lila hatte zwar deutlich mehr Ballbesitz als der Gegner, konnte daraus jedoch leider kein Kapital schlagen. Da Wernersberg bereits ab der 60. Minute mit Krämpfen zu kämpfen hatte ließ der unparteiische berechtigterweise vier Minuten nachspielen. Als wir in der Nachspielzeit alles nach vorne warfen um doch noch dreifach zu Punkten setzte Wernersberg nach einem Mustergültigen Konter den Ball zum 3:2 Sieg unmittelbar neben den Innenpfosten und der Schiedsrichter pfiff das Spiel ab.

Fazit:
Eine der schlechtesten Saisonleistungen gipfelte in einer Niederlage gegen den Tabellenletzten Wernersberg der es sehr gut Verstand die einfachsten Dinge absolut konsequent umzusetzen. Es war ein Spiel mit wenigen guten Torchancen in dem Wernersberg den einen Treffer mehr erzielte als wir. Am Ostermontag reisen wir zur „Mannschaft der Stunde“ dem SV Hatzenbühl. Hatzenbühl erzielte in der bisherigen Rückserie sehr gute Ergebnisse und es bedarf einer deutlichen Leistungssteigerung wenn man dort nicht unter die Räder kommen will.

Simon Hartenstein

11.03.18 – Bellheim vs. SVR II

Faulhaber hält den Punkt fest!

hier gehts zu den Bildern!

Zum zweiten Spiel des Jahres reisten wir zum Derby nach Bellheim. Nachdem wir bisher nur eine von drei angesetzten Partien aufgrund Spielausfällen bestreiten konnten blieb abzuwarten wie sich die 1b im Wettkampf schlagen würde. Es entstand von Beginn an eine Partie die Bellheim in Halbzeit eins dominierte jedoch mit seinen Torchancen immer und immer wieder an unserem hervorragend aufgelegten Torhüter Sandro Faulhaber scheiterte. Im Gegenzug und quasi mit unserer ersten gelungenen Aktion des Spiels erzielten wir unter gütiger Mithilfe des Phönix-Keepers das 0:1 aus unserer Sicht. Nachdem dieser einen bereits sicher geglaubten Ball aus den Händen rutschen ließ war Modeste Nganamodei gedankenschnell zur Stelle und bediente Elvis Beqiraj der sauber vollstreckte. Nach dem Führungstreffer waren wir nun die spielbestimmende Mannschaft, jedoch schafften wir es nicht uns aus der neugewonnenen Überlegenheit klare Torchancen zu erspielen. Nach einer Unachtsamkeit im Spielaufbau und der darauffolgenden Schläfrigkeit unseres kompletten Defensivverbundes erzielte Florian Wernecke im Nachschuss den 1:1 Halbzeitstand. Durch eine taktische Umstellung sowie einiger energischer Worte in der Kabine trat die Truppe nach dem Pausentee deutlich wachsamer und bestimmender auf als noch im ersten Durchgang. Den anwesenden Zuschauern zeigte sich ein Spiel zweier Teams auf Augenhöhe jedoch mit wenigen echten Torszenen. Mit zunehmender Dauer der Partie wurde es immer ruppiger, sodass der unparteiische in einigen Situationen etwas unglücklich agierte, was letzten Endes jedoch keinen Einfluss auf das Endergebnis hatte. In der 85. Minute war es Benjamin Kupper der die Lilanen nach einem Eckstoß in Führung brachte. Von Dennis Faust mustergültig in Szene gespielt ließ er die Bellheimer Abwehr alt aussehen und erzielte seinen ersten Treffer der Saison. In der 90. Minute hatte Modeste noch die riesen Chance auf 3:1 zu erhöhen als er unter gegnerischem Druck auf das leere Phönixtor zueilte und den Ball knapp neben den Pfosten ins Toraus schoss. Passend zum Spiel schaffte Bellheim letzten Endes dann doch noch den Ausgleich. Einer der etlichen langen Bälle in unseren 16er konnte nicht konsequent genug geklärt werden und Jonathan Heid erzielte per Kopf den 2:2 Ausgleich in der 92. Minute.

Fazit:
Bewertet man das ganze Spiel können wir dem Punkt in Bellheim mehr als zufrieden sein. Wir zeigten besonders in Halbzeit eins eine unserer schlechtesten Saisonleistungen und hatten es nur unserem Keeper zu verdanken, dass das Spiel zu diesem Zeitpunkt nicht schon entschieden war. Nach der Leistungssteigerung in Halbzeit zwei war die Mannschaft deutlich engagierter und belohnte sich in den Schlussminuten mit der Führung. Dass wir dann doch noch den Ausgleich kassieren ist natürlich bitter, jedoch unterstreicht die Bellheimer Jubeltraube nach Abpfiff, dass an diesem Spieltag eine intensive Partie mit einem gerechten Ergebnis beendet wurde.

Simon Hartenstein

Simon Hartenstein besteht C-Lizenz

23 Trainer, darunter auch unser Trainer der 2. Mannschaft, Simon Hartenstein, absolvierten ihre erste Trainerausbildung beim Südwestdeutschen Fußballverband für den Bereich Senioren und Jugend (C- bis A-Junioren). Simon bestand die Prüfung mit Bravour und wurde durch seine guten Leistungen zum Erwerb der Trainer B-Lizenz zugelassen.

Herzlichen Glückwunsch!

04.03.18 – SVR II vs. Rheinzabern

Teurer Punktgewinn gegen den Tabellenführer
zu den Bildern geht’s hier

Im ersten Pflichtspiel 2018 hatten wir den Tabellenführer aus Rheinzabern zu Gast. Auf dem sehr harten Rasenplatz entwickelte sich von Beginn an ein sehr kampfbetontes Spiel, welches aber zu jeder Zeit fair blieb. Der Tabellenführer versuchte vom Anpfiff weg das Heft in die Hand zu nehmen, was ihnen an diesem Tag zu keiner Zeit gelingen sollte. Die Mannschaft war von ihrem Coach Simon Hartenstein perfekt eingestellt und wusste auf jeden Spielzug der Gäste die richtige Antwort. Die Landesliga-Reserve hatte Rheinzabern an einem Punkt wo sie keine Lösungen mehr parat hatte und selbst das Spiel bestimmte, die bessere Mannschaft war. Aufgrund der höheren Anzahl und besseren Tormöglichkeiten hätten unsere Farben die drei Punkte mehr als verdient gehabt. Die Gäste waren nur durch Standards gefährlich.
Überschattet wurde der Punktgewinn von der schweren Knieverletzung unseres Spielers Patrick Gumbrecht. Die ganze Mannschaft, Trainer und Betreuer wünschen Patrick Gute Besserung.

Fazit

Die Mannschaft hat gezeigt das sie sich spielerisch, läuferisch und kämpferisch vor keiner Mannschaft in dieser Klasse verstecken muss. Jetzt gilt es in den kommenden Wochen genau diese Leistung und diese Tugenden zu bestätigen.
Am Sonntag haben wir die Bavaren aus Wörth zu Gast. Anpfiff ist um 13.00 Uhr im Peter Becht Stadion. Die Jungs hätten es verdient von zahlreichen Fans unterstützt zu werden.

1b siegt beim Hallenturnier in Wörth

Am 13. Januar luden die Bavaren aus Wörth zum jährlichen Hallenturnier in der Bienwaldhalle ein. Bei diesem Event gastierten wir mit der 1b zum ersten Mal und bereits vorab galt es organisatorisch gewaltige Hürden zu überbrücken denn am gleichen Tag veranstalteten wir auch unsere traditionelle Christbaumsammlung. Aufgrund des Engagements unserer Jungs schafften wir es an beiden Veranstaltungen teilzunehmen was unterm Strich damit endete, dass die einen den Turniersieg einfuhren und die anderen nach getaner Arbeit mit einer nur geringen Menge Promille im Blut in der Bienwaldhalle einliefen um die Mannschaft im letzten Spiel des Abends, dem Finale zu unterstützen.
Nachdem man in der Gruppenphase mit makellosen fünf Siegen aus fünf Spielen und einem Torverhältnis von 16:3 ins Finale einzog konnte man dort die Mannschaft der Spvgg. Bad Bergzabern nach Rückstand mit 2:1 besiegen. Unter lautstarker Unterstützung der Christbaumsammler nahm Benjamin Diener den Pokal entgegen und die folgende Party bescherte dem ein oder anderen einen gemütliche Kater beim Neujahrsempfang im Clubhaus des SVR am nächsten Morgen. Alles in allem ein erfolgreicher Tag für die Truppe unter dem Eindruck, dass trotz der Strapazen des ganzen Tages die versammelte Mannschaft das finale und den Turniersieg feierte.


Simon Hartenstein

03.12.17 – SVR II vs. FC Insheim

Verdienter Sieg gegen Insheim
hier gehts zu den Bildern!

An diesem Sonntag empfingen wir die Mannschaft aus Insheim. Aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes im Peter Becht Stadion mussten wir auf den Kunstrasen nach Rheinzabern ausweichen.

Mit dem Anpfiff war zu spüren das unsere Mannschaft absolut gewillt war die nächsten drei Punkte zu holen. Sie spielte aus der vorgegebenen Ordnung immer wieder geduldig nach vorne. Es dauerte lediglich bis zur 10 Spielminute ehe sich Modeste Nganamodei gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und nur noch regelwidrig vom Insheimer Torwart gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Dennis Faust souverän. Unsere Spieler ließen sich von der teilweise hektischen Spielweise des Gegners überhaupt nicht beeindrucken und blieben stets bei der von Trainer Simon Hartenstein vorgegebenen Linie. In der 40. Minute konnten wir wiederum durch Dennis Faust auf 2-0 erhöhen. Vorausgegangen war ein schöner Pass von Christian Braun hinter die Abwehr des Gegners. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild Insheim versuchte früh anzulaufen, die Defensive der Lilanen hatte aber stets eine Antwort. Nach einem schönen Eckball von Patrick Nolan erhöhte Bernhard Benneter auf 3-0. In der 70 Minute verkürzte Insheims bester Spieler Demirel mit einem Distanzschuss auf 3-1. Nach kurzer Unordnung in unserem Spiel fingen wir uns wieder und erarbeiteten uns weitere gute Torchancen. Es sollte uns lediglich noch ein Treffer durch Modeste Nganamodei gelingen. So pfiff der souverän leitende Schiedsrichter Marek Blasczyk beim Stand von 4-1 nach 90 Spielminute ab.

Fazit

Die Mannschaft hat sich Aufgrund ihrer Art und Weise wie sie gespielt hat diese drei Punkte absolut verdient. Man merkte das sie mit dem richtigen Plan aufs Feld geschickt wurde, welcher zu ( fast ) jeder Minute umgesetzt wurde. Jetzt gilt es dies zu bestätigen und die nächsten drei Punkte zu wollen. Die Chance bietet sich bereits am Donnerstag 7.12. um 19.30 Uhr beim Nachholspiel in Neuburg. Auch in der kälteren Jahreszeit würde sich die Mannschaft über Unterstützung freuen.


Tobias Schof

05.11.17 – SVR II vs. Billigheim II

Leistungsgerechtes Unentschieden der 1b

Nach dem spielfreien Wochenende war heute die Reserve aus Billigheim bei uns zu Gast. Von der ersten Minute war klar das wir gegen den Tabellenzweiten alles in die Waagschale legen müssen um etwas zählbares in Rülzheim zu lassen. Auf dem tiefen Rasen entwickelte sich ein spielerisch gutes aber auch kampfbetontes Spiel. Nach 20 Minuten hatten wir unsere erste gute Tormöglichkeit, welche wir leider nicht nutzen konnten. Unsere Gäste, immerhin mit der dritt besten Offensive, hatten keine nennenswerte Torchance im ersten Spielabschnitt. So ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeit. Auch im zweiten Spielabschnitt waren Torchancen Mangelware, weil beide Mannschaften es gut verstanden, die Räume eng zu machen und somit die gefährlichen Bälle in die Spitzen zu verhindern. Billigheim war lediglich bei ruhenden Bällen gefährlich aber auch hier behielt die Rülzheimer Defensive stets den Überblick und konnte die Bälle klären. Somit pfiff der gut leitende Schiedsrichter Tobias Hartmann nach 90 torlosen Minuten das Spiel ab.

Fazit

Auch in diesem Spiel sah man wieder was wir mit den grundlegenden Eigenschaften, wie Einstellung und Leidenschaft alles erreichen können. Jetzt gilt es bis zur Winterpause die Konzentration hoch zu halten, die Tugenden bei zu behalten und weiter hart zu arbeiten.

Am nächsten Sonntag sind wir in Neuburg zu Gast. Anpfiff ist um 14.30 Uhr. Die Mannschaft würde sich verdienter Maßen über zahlreiche Unterstützung freuen.


Tobias Schof

22.10.17 – SVR II vs. TuS Schaidt

Gerechte Punkteteilung gegen Schaidt

Am heutigen Spieltag empfingen wir den Tabellendritten aus Schaidt.

Bereits in der 3 Spielminute fasste sich Dennis Ramis ein Herz und zog aus gut 30 Metern ab. Der Ball flog unhaltbar auf das Tor von Marcel Züchel. So stand es 1 zu 0 für unsere Farben. Im weiteren Spielverlauf bestimmten wir das Geschehen und erspielten uns die ein oder andere Torchance. Die Mannschaft setzte eins zu eins die Vorgaben von ihrem Trainer Simon Hartenstein um. Leider sollte uns im ersten Spielabschnitt kein weiterer Treffer gelingen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit merkte man der Landesliga-Reserve das schwere Pokalspiel unter der Woche an, wir mussten Schaidt mehr und mehr das Feld überlassen. So dauerte es nicht lange bis der Gegner den Ausgleich erzielt ( 60. Minute ). In der 65. Spielminute erzielte Schaidt durch einen abgefälschten Schuss sogar den 1-2 Führungstreffer. Nach diesem Rückstand zeigte unsere Mannschaft eine tolle Moral und kämpfte sich ins Spiel zurück. In der 75. Minute belohnte uns Elvis Beqiraj in dem er aus 16 Metern den 2-2 Endstand erzielte.

Fazit

Obwohl die Jungs ein hartes Pokalspiel in den Füßen hatte konnten sie der Mannschaft mit der zweitbesten Abwehr mehr als Paroli bieten. Sowohl kämpferisch wie auch spielerisch waren wir mindestens auf Augenhöhe. Die tolle Moral gehört auch heute wieder zu unseren Tugenden.

Am kommenden Wochenende sind wir Spielfrei, bevor wir am 5.11.2017 um 12.30 Uhr die Reserve aus Billigheim zu Gast haben.


Tobias Schof

1 2 3 4 5 8