Author Archives: Benjamin Kupper

SV Rülzheim U23 – SV Büchelberg U23 1:3 (0:1)

Erneut keine Punkte gegen einen Tabellennachbarn

Im Rahmen des neunten Spieltags war die Landesligareserve des SV Büchelberg zum nächsten Sechs-Punkte-Spiel zu Gast. Nach der Niederlage in der Vorwoche gegen Erlenbach war es dringend notwendig endlich mal wieder zu punkten.
Aus unerklärlichen Gründen agierten wir in der ersten halben Stunde völlig zurückhaltend und ängstlich. Somit luden wir die Gäste immer wieder zu Torchancen ein, welche wir aber meistens gerade noch vor dem Abschluss klären konnten. In der letzten Minuten vor der Pause verstanden wir es endlich einmal den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen um so auch den ein oder anderen strukturierten Angriff zu starten. Leider waren wir damit nicht erfolgreich und wurde wenige Minuten vor dem Pausenpfiff nach einem Fehlpass im Spielaufbau mit dem 0:1 für Büchelberg bestraft.
In die zweite Hälfte starteten wir mit viel Engagement; bekamen ein Tor wegen Abseitsverdacht aberkannt und mussten gerade wieder in dieser Drangphase das 2:0 nach einem Freistoß hinnehmen. Auch der Anschlusstreffer kurz danach von Ondo änderten nichts mehr am Endergebnis. Vor allem mussten konnte der Gast kurz vor Ende des Spiel das 3:1 erzielen und wir standen wieder ohne Punkte da.
Dennoch möchten wir uns bei den vielen Zuschauern (vor allem bei den vielen AH’lern auf dem „Buckel“) bedanken, die uns an dem verregneten Sonntagmittag unterstützt haben.
Am kommenden Sonntag sind wir im Derby beim FC Phönix Bellheim zu Gast, der mit der maximalen Punkteausbeute auf dem ersten Platz rangiert. Anpfiff im Franz-Hage-Stadion ist um 15 Uhr.

Es spielten:
Sebastian Kaiser – Erik Schwabenland (89. Felix Mirle), Benjamin Kupper, Tim Starck, Jakob Stein (55. Joel Ondo) – Justin Schardt, Alpay Yalcin, Pierre Weber (72. Roman Hettmann), Andrej Baumung, Tom Runde – Marcel Stubenrauch

Nicht zum Einsatz kamen:
Maxim Baumung und Amin Zahmatkeshan

Bericht: Benjamin Kupper

SV Erlenbach – SV Rülzheim U23 3:1 (1:1)

Niederlage in Erlenbach

Nach einer sehr starken Anfangsphase gelang es der U23 ziemlich früh durch einen direkt verwandelten Freistoß, geschossen von Pierre Weber, in Führung zu gehen.
Die Freude war groß, jedoch eine Minute später gelang es dem Gegner, das zwischenzeitliche 1:1 zu erzielen.

Um den SVR wurde es immer unruhiger, da die Heimmannschaft immer mehr an Selbstvertrauen gewann und auch somit immer mehr Großchancen hatte, jedoch erfolglos bis kurz nach der Halbzeit. In der 47. Minute ging Erlenbach in Führung.

Kurz vor Schluss dann der entscheidende Treffer seitens der Heimmannschaft zum 3:1.

Es spielten:
Amin Zamatkeshan, Felix Mirle (55. Christian Braun), Benjamin Kupper, Justin Schardt (80. Cedrik Gloss), Roman Hettmann, Pierre Weber, Andrej Baumung (85. Nicola Carta), Uwe Gross, Joel Ondo, Jakob Stein, Moritz Wolff (61. Patrick Maurer)

Nicht zum Einsatz kam:
Niko Uhrich

Bericht: Patrick Maurer

TuS Wollmesheim – SV Rülzheim U23 7:4 (3:3)

Turbulente Partie in Wollmesheim

Die durch Verletzungspech geplagte U23 startete trotz ungewohnter Mannschaftskonstellation stark in das Spiel.

In der 8. Minute schoss Tom Runde den SVR mit 1:0 in Führung. Die Anfangsviertelstunde wurde klar von den „lila Buwe“ dominiert.

Durch zwei unglückliche Gegentreffer seitens SVR gaben wir die Dominanz her. Immer wieder konnte der SVR zum Ausgleich nachlegen. Bis zur unnötigen roten Karte in der 71. Minute.
Der Unterzahl geschuldet wurde Wollmersheim immer mutiger und bearbeitete unsere Defensive, weshalb dann auch die drei entscheidenden Tore zum Endstand von 7:4 führten.

Das Spiel war auf jeden Fall auf Augenhöhe. Wollmersheim war am Ende das effektivere Team im Abschluss. Dennoch war es ein gutes Spiel seitens des SVR. Daran muss nun angeknüpft werden in Hinsicht aus das Spiel gegen Erlenbach in 2 Wochen.

Es spielten:
Amin Zamatkeshan, Tim Kasper, Felix Mirle (31. Pierre Weber), Benjamin Kupper, Pierre Amann (83. Patrick Maurer), Robin Draenkow, Roman Hettmann (89. Nicola Carta), Tom Runde, Erik Schwabenland (80. Christian Braun), Joel Ondo, Kevin Barea-Reyes

Nicht zum Einsatz kam:
Cedrik Gloss

Bericht: Patrick Maurer

SV Rülzheim – TSV Fortuna Billigheim-Ingenheim 0:3 (0:3)

⚽ Starke Leistung leider nicht belohnt 😈

Eiskalt und effektiv. So kann man die Leistung des TSV Fortuna Billigheim-Ingenheim am gestrigen Abend kurz und schmerzlos erklären.

Mit einem Sonntagsschuss in der 9. Minute, sowie einer schönen Einzelaktion in der 30. Minute und einem Foulelfmeter, nach Notbremse von SVR-Keeper Sebastian Kaiser, war dieses Pokalspiel für unseren SVR bereits im ersten Durchgang gelaufen.⚽

Der SVR hatte dutzende Möglichkeiten, die Partie länger offen zu halten.
Chef Trainer Sahin Pita baute das Team gleich auf mehreren Positionen um, vielleicht auch, um das am Freitag anstehende Landesliga Spiel konditionell besser zu Haushalten. Der junge Joel Ondo machte sein erstes Spiel von Anfang an. Auch die beiden Youngster Tom Runde und Anton Gramlich, sowie Stürmer Marcel Stubenrauch bekamen ihren Platz in der Startelf. Aus der U23 standen zusätzlich Kevin Barea und Erik Schwabenland zur Verfügung, die in der zweiten Hälfte eine ebenso starke Partie ablieferten.💪

340 Zuschauer sahen eine tolle kämpferische Leistung der Lilanen, bei der nur die allerletzte Durchschlagskraft in den entscheidenden Situationen fehlte. 😈

Der SVR verabschiedet sich nach dieser Niederlage aus dem Bitburger Verbandspokal und kann sich nun komplett auf die schwere Landesliga Saison konzentrieren.

ℹ️Bereits am morgigen Freitag Abend geht es weiter, mit dem Auswärtsspiel beim FSV Schifferstadt. Alle weiteren Informationen dazu, folgen in unserer Spieltagsvorschau im Laufe des heutigen Tages.ℹ️

SV Rülzheim – SVW Mainz 5:1 (2:1)

⚽Landesliga Team mit erstem Saisonsieg😈

Die Zeichen standen schon vor dem Anstoß auf Heimsieg. Da konnte auch die Verletzung von Serkan Toker, der sich beim Warmmachen das Knie verdrehte, und in der Kabine blieb, nichts ändern.

Kapitän Nicolas Kortus erlöste den SVR in der 23. Minute mit einem sehenswerten Schuss in die rechte Ecke, ehe Marcel Stubenrauch nur drei Minuten später auf 2:0 stellte.😈

Die Gäste aus Mainz versuchten den SVR mit langen hohen Bällen auszuhebeln, was aber in der Anfangsphase nicht gelang. Erst in der 40. Minute konnten die Mainzer nach einem Eckball, bei dem die SVR Abwehr unglücklich aussah, auf 1:2 verkürzen.
Sozusagen mit dem Halbzeitpfiff gelang dem SVR die erneute zwei Tore Führung. Lirim Mustafa setzte sich toll gegen drei Gegenspieler durch und überlistete den SV-Keeper. Das verdiente 3:1.⚽

Der zweite Durchgang begann Kurios. Vom Anstoss weg dauerte es keine 50 Sekunden bis zum nächsten Treffer für Rülzheim. Nganamodei Modeste hatte den Überblick und die Ruhe. Überhaupt war es ein sehr gutes Spiel von Modeste, der immer wieder für gefährliche Aktionen vor dem gegnerischen Tor sorgte.

Der SVR nahm von dort an das Tempo etwas raus, auch mit Aussicht auf die Pokalpartie am kommenden Mittwoch. Mainz hatte daher einige kleine Möglichkeiten um zu verkürzen. Keeper Dennis Karn hatte jedoch etwas dagegen und konnte mehrmals gut retten.💪

Den Schlusspunkt dann blieb in lilaner Hand. Rexhep Mustafa durfte sich auch noch in die Torschützenliste eintragen. Das verdiente 5:1 kurz vor Ende der Partie war die letzte nennenswerte Aktion dieser Partie.

ℹ️ENDLICH! Der erste 3er ist eingefahren und man konnte einige Steine fallen hören.
Jetzt gilt es die Kräfte zu bündeln, um im Pokal am Mittwoch, sowie nur 36 Stunden später gegen Schifferstadt weiter erfolgreich zu sein.ℹ️

SV Rülzheim U23 – TuS Schaidt 0:8 (0:3)

Herbe Klatsche gegen Schaidt

Durch das Kräfteraubende Spiel am Donnerstag gegen Herxheim, war es der Reserve des SV Rülzheims nicht möglich richtig ins Spiel zu finden.

Verletzungspech, fehlende Motivation und wenig Wille, führte zu diesem enttäuschenden Ergebnis gegen die sehr starke Mannschaft aus Schaidt.

Es spielten:
Amin Zahmatkeshan, Benjamin Kupper, Roman Hettmann, Erik Schwabenland (81. Amir Ali Kafi), Justin Schardt (38. Felix Mirle), Alpay Yalcin, Joel Ondo, Tim Starck, Kevin Barea, Tom Runde (64. Nicola Carta), Patrick Maurer

Bericht: Patrick Maurer

SV Rülzheim U23 – SV Viktoria Herxheim II 4:1 (2:0)

Erster Dreier in der neuen Saison

Am dritten Spieltag war die Reserve der Viktoria Herxheim zu Gast, die zuvor schon einmal dreifach punkten konnte und somit tabellarisch vor uns stand. Nach den beiden Klatschen in der vergangenen Saison und unserer mageren Punkteausbeute gingen wir motiviert in dieses „kleine“ Derby.
Bereits nach drei Minuten konnten wir durch einen Kopfballtreffer von Ondo in Führung gehen, welche wir uns in der darauffolgenden Phase auch verdienten. Wir ließen Ball und Gegner laufen und setzen immer wieder Nadelstiche nach vorne. In der 27. Spielminute erhöhte unser Neuzugang Justin Schardt mit einem sehenswerten Schuss auf 2:0, was zu diesem Zeitpunkt auch in der Höhe verdient war.
In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste mit etwas mehr Schwung aus der Kabine und wir hatten das ein oder andere Mal auch Glück keinen Gegentreffer hinnehmen zu müssen. Aber entweder klärte die Abwehr in höchster Not oder unser Torwart Amin Zahmatkeshan parierte wieder überragend. In dieser Drangphase konnten wir durch einen gut ausgespielten Konter über Ondo das vorentscheidende 3:0 erzielen. Torschütze war Kevin Barea. Der Anschlusstreffer der Gäste kurz vor Schluss und das 4:1 durch Ondo besiegelten den Endstand und somit den ersten Dreier der U23 des SVR.

Am kommenden Sonntag ist der TuS Schaidt bei uns zu Gast. Anpfiff im heimischen Peter-Becht-Stadion ist um 13 Uhr.

Wie immer möchten wir uns bei den vielen Zuschauern bedanken, die uns unterstützt haben.

Es spielten:
Amin Zahmatkeshan – Maxim Baumung (46. Alexander Kaiser), Benjamin Kupper, Anton Gramlich (79. Roman Hettmann), Erik Schwabenland – Justin Schardt, Alpay Yalcin, Joel Ondo, Tom Runde, Tim Starck – Kevin Barea

Nicht zum Einsatz kamen: Nicola Carta, Jakob Stein und Cedrik Gloss (ETW)

Bericht: Benjamin Kupper

Sportfreunde Dierbach – SV Rülzheim U23 2:1 (1:1)

 

Niederlage im Auftaktspiel

Hier geht’s zu den Bildern

Nach einer sehr starken Anfangsphase der U23 des SVR, kam nach 15 Minuten der Schock. Ein unnötiges Foul in Strafraumnähe. Der darauffolgende Freistoß wurde stark verwandelt, weshalb es früh 0:1 aus Sicht des SVRs steht.

Durch den kleinen Platz ist jeder lange Ball zu einer Flanke geworden, weshalb viele vielversprechende Chancen auf beiden Seiten entstanden. Auf beiden Seiten wurden mehrere 100%-ige Chancen liegen gelassen.
In der 26. Spielminute das zu erwartende 1:1 durch Tim Starck. Mit einer sehr starken Kombination gelang es der U23 in den Strafraum vorzudringen. Dort wartend, Tim Starck, der den Ball mit einer perfekten Direktabnahme ins Tor befördert.
Am Anfang der 2. Halbzeit dominierten die „lila Buwe“. Das Engagement wurde jedoch durch schwache Abschlüsse nicht belohnt. Wie es kommen musste, fiel in der 63. Minute, erneut durch einen Standard, das 2:1 für Dierbach und somit auch der Endstand.
Auf beiden Seiten gab es noch gute Chancen um ein Tor zu erzielen, jedoch vergebens.

Es spielten:
Amin Zahmatkeshan – Benjamin Kupper – Justin Schardt – Tim Starck – Pierre Weber – Joel Ondo – Sascha Kuhn – Alpay Yalcin – Maxim Baumung (85. Felix Mirle) – Erik Schwabenland (75. Patrick Maurer) – Kevin Barea (63. Roman Hettmann)

Nicht zum Einsatz gekommen:
Jakob Stein – Keven Zeiger

Bericht: Patrick Maurer

Saisonabschlussfest 1b

Am vergangenen Samstag war es uns endlich wieder möglich nach zwei Jahren Coronapause unser legendäres Abschlussfest am alten Clubhaus zu feiern. Bei sommerlichen Temperaturen gabs es zuerst Köstlichkeiten vom Grill des Partyservices Martin und ein selbst organisiertes Salatbuffet. Anschließend stand wie immer ein kleiner offizieller Teil auf der Agenda, bei dem wir uns leider von dem ein oder anderen Abgang verabschieden mussten. Ebenfalls bedankten wir uns mit einer Kleinigkeit bei allen Sponsoren, die uns in der Saison 2021/22 unterstützt haben.
Danach ließen wir den Abend mit dem ein oder anderen Kaltgetränk ausklingen und feierten uns als „unabsteigbare“ Mannschaft. Nach dem FCK-Spiel steht für uns dann endlich mal wieder eine Abschlussfahrt an: Vom 24.Juni bis zum 27.Juni werden wir in der schönen Donaustadt Budapest verweilen.
In diesem Sinne möchten wir uns nochmals auf diesem Wege bei allen bedanken, die uns am Abschlussfest und während der Saison unterstützt haben! IHR SEID DIE BESTEN!

zu den Bildern vom Fest geht’s hier

1 2 3 10