Category Archives: Allgemein

Datum | Zeit Wettbewerb Info
Do, 01.07.21 | 19:00 regionale Freundschaftsspiele FS | 490004034
 
TuS Mechtersheim
:
SV Rülzheim
1:1 Zum Spiel
So, 04.07.21 | 14:00 regionale Freundschaftsspiele FS | 390001033
 
FC Nöttingen
:
SV Rülzheim
5:1 Zum Spiel
Sa, 10.07.21 | 17:00 Landesfreundschaftsspiele FS | 480004242
 
SV Rülzheim
:
VfB St.Leon
1:0 Zum Spiel
Mi, 14.07.21 | 19:30 Landesfreundschaftsspiele FS | 520003123
 
FC Östringen
:
SV Rülzheim
3:0 Zum Spiel
So, 18.07.21 | 17:00 Landesfreundschaftsspiele FS | 520003138
 
FV Fortuna Kirchfeld
:
SV Rülzheim
2:0 Zum Spiel
Fr, 23.07.21 | 19:00 Landesfreundschaftsspiele FS | 480004339
 
SV Rülzheim
:
FK 03 Pirmasens
2:8 Zum Spiel
Fr, 30.07.21 | 19:15 Landesfreundschaftsspiele FS | 480004340
 
SV Rülzheim
:
SV 1950 Büchelberg
: Zum Spiel
Di, 03.08.21 | 19:15 Landesfreundschaftsspiele FS | 480004029
 
TSV Fortuna Billigheim-Ingenheim
:
SV Rülzheim
: Zum Spiel
Sa, 07.08.21 | 14:00 Landesfreundschaftsspiele FS | 480004375
 
SV Rülzheim
:
FV Dudenhofen
: Zum Spiel

Ü40-Pokal (KF): SG Rülzheim/Kandel bezwingt SV Olympia Rheinzabern mit 4:2

In einem hart umkämpften Derby gegen spielerisch starke Olympia sicherte sich die SG Rülzheim/Kandel den Einzug ins Halbfinale des Ü40 Kleinfeld Pokals. Das 4:2 war eine kämpferisch und taktisch geschlossene Mannschaftsleistung. Aus einer stabilen Defensive heraus schaffte Rülzheim/Kandel es immer wieder schnelle Konter zu setzen und somit den Gegner trotz spielerischer Überlegenheit zu bezwingen. Gegner im Halbfinale ist die SG Dammheim.

Tore: (6′, 27′) Manuel Memmert | (25′) Wilmar Menacho Soliz | (32′) Stephane Berlinghof

 

Am Mittwoch den 14. Juli, trafen wir endlich, nach langer Coronapause in unserem Pokalviertelfinal auf den SV Olympia Rheinzabern. In den letzten Jahren schafften wir es nie die Olympia in irgendeinem Wettbewerb zu bezwingen bzw. scheiterten oftmals an der spielerischen Überlegenheit derer Einzelspieler. Daher war uns im Vorfeld bewusst, wenn wir hier etwas mitnehmen wollen, geht es nur im Kollektiv und mit einer guten Taktik. Die Marschrichtung war also klar, aus einer stabilen Defensive heraus die Rheinzaberner Angriffe blocken und dann über unsere läuferisch starken Offensiven Kontersituationen schaffen, um den ein oder anderen Nadelstich zu setzen.

Mit 12 Mann im Kader reisten wir also nach Rheinzabern. In der Startaufstellung standen Mash im Tor, Heitlinger und Ziehl in der Abwehr, davor Chines, Berlinghof und Live im Mittelfeld und vorne Memmert im Sturm. Unterstützt auf der Bank waren noch Fischer, Wünschel, Pepe, Weigel , Guzina und Klein. Gehrlein sorgte an der Außenlinie für die nötigen taktischen Vorgaben und behielt die Übersicht über die permanenten Spielerwechsel.

Das Spiel begann wie erwartet. Rheinzabern ließ den Ball laufen und drückte immer wieder auf unser Tor. Aber unser Defensivverbund stand gut und ließ alle Angriffe verpuffen. Dann war es Chines, der nach einem gewonnenen Zweikampf im Mittelfeld den Ball über die Halblinke Seite nach vorne trug und kurz vorm Torwart quer auf Memmert passte, der nur noch zum 1:0 einschieben musste. Auftakt nach Maß. Die Taktik schien die richtige zu sein.

Rheinzabern drückte nun noch mehr auf unser Tor um den Ausgleich zu erzielen. Wir kamen mehr und mehr in Bedrängnis, bis Rheinzabern durch Pflüger, nach Solo durch die Mitte, den Ausgleich schoss.

Wir ließen uns nicht unterkriegen und man merkte den Rheinzaberner auch an, dass sie sehr viel investiert hatten um den Ausgleich zu erzielen. Sie mussten sich etwas erholen und zogen sich etwas zurück. Dies ermöglichte uns wieder mehr Spielanteile. Uns so war es Live, der gekonnt aus 15m Mittig vorm Tor einnetzte um den alten Abstand wiederherzustellen.

Die Olympia drückte nun wieder aufs Tempo. Aber man merkte, dass die erste Aufholjagt Spuren hinterließ und wir nun immer mehr zu gefährlichen Konter kamen. So war es wiederum Memmert der nach Schuss von Chines den Abpraller sicher zum 3:1 verwandelte.

Das Spiel lief in dieser Phase sehr gut für uns und wir trugen Angriff um Angriff nach vorne. Weigel legte ungewohnt uneigennützig auf Berlinghof ab und dieser traf zum verdienten 4:1 Halbzeitstand.

Verwalten und über die Zeit bringen war die Devise. Den ein oder anderen Konter setzten, denn Rheinzabern wird mit einem Feuerwerk aus der Pause zurückkommen. So war es auch. Die ersten 15 min warf Rheinzabern alles nach vorne und wir schafften kaum noch Entlastungsangriffe. Aber die Defensive stand weiter gut und wir verhinderten die meisten Attacken. Und wenn mal nicht, stand da immerhin noch Mash souverän zwischen unseren Posten.

Nach den ersten 15min der zweiten Halbzeit ließ Rheinzabern dann wieder etwas nach und auch für uns entstand die ein oder andere Torraumsituation. Leider hatten wir nicht mehr die Souveränität der ersten Halbzeit im Abschluss und wie ließen diese Möglichkeiten liegen. Es war auch nicht mehr unser Hauptaugenmerk mit aller Gewalt noch mehr Tore zu erzielen. Weiter sollte hinten nichts anbrennen, um Rheinzabern die Gelegenheit zu geben eine Aufholjagd zu starten. Trotzdem verirrte sich ein Schuss, wiederum von Pflüger, aus ca 20m in unserem Tor. Mash sah aufgrund der Spielerdichte im Strafraum den Ball zu spät und konnte nicht mehr ausreichend reagieren. 4:2.

Rheinzabern warf noch einmal alles nach vorne und drückte auf den Anschluss. Dieser sollte aber nicht gelingen. Das Spiel endete mit 4:2. Uns allen stand ein großes Grinsen im Gesicht und die Erleichterung endlich diese spielstarke Mannschaft niedergerungen zu haben.

Danke an alle, die dabei waren und sich in den Dienst der Mannschaft gestellt haben. Ohne Euch wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen. Danke auch an unsere Mitgereisten Fans, die uns euphorisch unterstützten und auch ihren Teil zu diesem tollen Gefüge in dieser Mannschaft beigetragen haben. Weiter so Jungs. Wie bestreiten gerade einen guten gemeinschaftlichen Weg, der über kurz oder lang sicher von Erfolg gekrönt wird.

Bericht: Chines

 

SVR1b: Übersicht Testspiele

Auch wir sind ja schon seit einigen Wochen in der Vorbereitung und konnten auch schon ein Testspiel gegen Ruchheim absolvieren. Des Weiteren sind folgende Testspiele geplant:

11.07.2021 um 11 Uhr
TSV Stettfeld – SV Rülzheim II

14.07.2021 um 19:30 Uhr
SV Rülzheim II – VfR Kandel II

18.07.2021 um 11 Uhr
SV Rülzheim II – SK Croatia Karlsruhe

25.07.2021 um 11 Uhr
SV Rülzheim II – TuS Mechtersheim II

01.08.2021 um 11 Uhr
SV Rülzheim II – TSV Lingenfeld

Neuer Trainer beim SV 1920 Rülzheim

Hallo liebe Fans und Mitglieder des SVR,

nach dem Weggang von Julian Hübner haben wir von Patrick Brechtel drei Trainer-Kandidaten vorgestellt bekommen. Mit allen drei zur Auswahl stehenden Personen haben wir ausgedehnte Einzelgespräche geführt.
Wir, das waren: Uwe Drews , Patrick Brechtel und meine Person.

Alle Kandidaten waren fachlich unbestritten sehr kompetent. Danach haben wir priorisiert.
Für derzeit den geeignetsten haben wir Andreas Backmann gehalten.
Andreas war in der zu Ende gehenden Saison Trainer beim badischen Verbandsligisten VfR Mannheim. Es handelt sich um einen sehr erfahrenen 44-jährigen Mann, der auch in der Südpfalz sehr bekannt ist. Er will mit uns das begonnene Zukunfts-Konzept, mit jungen Spielern aus der näheren Umgebung zu spielen, mitgehen.
Ihm ist auch eine starke Junioren-Abteilung sehr wichtig. Der Unterbau mit der 1B ist ebenfalls ein Thema, das er sehr unterstützen möchte .
Wir wünschen uns eine entspannte Saison mit Andreas Backmann als Chef-Trainer.

Mit sportlichen Grüßen
Franz Pietruska
 

Infos zu Andreas Backmann:

Vereine als Spieler :
SV Reiskirchen
FC 08 Homburg
FK Pirmasens
1. FC Saarbrücken
Karlsruher SC
Borussia Neunkirchen
SV 1946 Weingarten Pfalz
Ludwigshafen – Oggersheim
SV Elversberg
SVN Zweibrücken
FC Speyer 09

Vereine als Trainer :
Co Trainer bei Borussia Neunkirchen
Co Trainer bei FC Speyer 09
FC Kirrlach
VfR Mannheim

Herzlich Willkommen Backi beim SVR

Ab wann genau Andreas Backmann das erste Training leiten wird ist aktuell noch nicht bekannt. Wir informieren euch aber zeitnah auf allen Portalen.

Bildquelle : FC Kirrlach

Nachruf: Gerhard Weber

Der SV 1920 Rülzheim e.V trauert um seinen Ehrenvorstand, Herrn Gerhard Weber!
 
Nach langer schwerer Krankheit, müssen wir heute Abschied nehmen von Gerhard Weber.
Gerhard war Vorstand bei SVR zwischen 1979 und 1987.
Er war maßgeblich beteiligt am Clubhaus Neubau. Außerdem war er Spieler und Jugendtrainer bei unseren lilanen.
Heute ist Gerhard im Alter von 88 Jahren verstorben.
Wir werden sein Andenken stets im guter Erinnerung bewahren.
Seiner Familie und allen Angehörigen drücken wir hiermit unser tiefes Mitgefühl aus.
 
Rülzheim, 16. Juni 2021

Neuer SVR Chef-Trainer beim Hamburger SV unter Vertrag

Liebe Rülzheimer, liebe Fans und Gönner des SV 1920 Rülzheim e.V.,
 
hiermit teilen wir euch mit, dass unser neuer Chef-Trainer, Julian Hübner, unseren SVR vorzeitig verlässt und ab sofort beim 2. Ligist, dem Hamburger SV, als Co-Trainer unter Chef-Trainer Tim Walter tätig sein wird.
 
Wir danken Julian Hübner vielmals für sein Engagement, bei dem es unter anderem darum ging, eine homogene Verbandsliga-Mannschaft im Zusammenspiel mit dem sportlichen Leiter, Patrick Brechtel, zusammen zu stellen.
 
Wer seine Nachfolge antritt, ist aktuell noch nicht bekannt. Sobald es hierzu Infos gibt, halten wir euch auf dem Laufenden.
 
Jetzt erst einmal viel Glück und Erfolg in Hamburg lieber Julian. Wir verstehen deine
Entscheidung total, diese Gelegenheit zu nutzen.
 
Auf dem Foto: 
Dr. Uwe Drews begrüßt am Samstag, den 05. Juni, die Mannschaft und stellt den neuen Trainer vor. Julian Hübner, informierte dabei die Vorstndschaft und seine Mannschaft über seine Gespräche mit dem HSV.

SVR2 Wechselübersicht

Auch bei uns hat sich in den letzten Monaten einiges getan. Neben unserem neuen Trainerteam gab es einige Zu- und einige Abgänge. Wir wünschen allen unseren Neuzugängen einen guten Start und allen, die uns leider verlassen viel Erfolg bei ihrem neuen Verein. Danke für alles!

Hier eine Übersicht:

Neuzugänge:
Stubenrauch, Marcel (SV Weingarten)
Barea, Kevin (TSG Jockgrim)
Ondo, Joel (eigene Jugend)
Saltykov, Artemi (eigene Jugend)
Nirmaier, Christoph (erste Mannschaft)
Gronbach, Nico (erste Mannschaft)

Abgänge:
Ramis, Dennis (Ziel unbekannt)
Köhler, Marcel (TSV Lingenfeld)
Nolan, Patrick (Ziel unbekannt)
Wolf, Alexander (SV Minfeld)
Deimel, Nicolas (Haßloch)
Martin, Fabian (FV Neuburg)
Zeiger, Keven (TuS Knittelsheim)
Baumumg, Maxim (TuS Knittelsheim)

NACHRUF : KARLHEINZ SAUERHÖFER

NACHRUF :
Wir trauern um unseren ehemaligen Jugendspieler, Spieler der ersten und zweiten Mannschaft, Herrn KARLHEINZ SAUERHÖFER, wurde liebevoll „HAYE“ gerufen. Karlheinz wurde am 04.08.1949 geboren. Er starb mit 71 Jahren nach einem Krebsleiden viel zu früh am 19.04.2021. Karlheinz war einer der Urgesteine des SV Rülzheim. Wir danken Ihm für 55 Jahre Vereinstreue. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Hildegard, seiner Tochter Sibylle und seinen Geschwistern. Ruhe in Frieden lieber „Haye“!
 
Auf dem Foto oben von links: Reinhold Böhmer, Gerhard Kühlwein, Jakob Frank, Hans Deutsch, Bernd Kuhn, Roland Kern, Karlheinz Sauerhöfer, Walter Dudenhöffer (Spielleiter),
Unten von links: Hermann Baumgart (Spielertrainer), Heinz Strasser, Hans-Peter Mendel, Siegfried Heubel und Georg Lösch
(Foto aus dem Jahr 1969, Archiv von Hermann Baumgart)
1 2 3 41