Tag Archives: slider

Spielbericht :TSV Fortuna Billigheim-Ingenheim – SV Rülzheim II – 3:2

Zum ersten Saisonspiel und unter anderem auch zum Pflichtspiel-Trainerdebut unseres neuen, spielenden Cheftrainers Marc Socher gastierten wir bei der Reserve des TSV Fortuna Billigheim-Ingenheim. Nach einem ersten Abtasten fanden wir schnell in die in der Vorbereitung einstudierte taktische Ordnung und konnten so gut ins Spiel starten. Aus unserer guten Ordnung heraus konnten wir im Laufe der ersten 15 Minuten einige aussichtsreiche Pressingsituationen erzwingen. Bei einer dieser Situationen gelang es uns, den Gegner so unter Druck zu setzen, dass Modeste Nganamodei ca. 20 m vorm gegnerischen Tor den Ball erobern konnte, einen Verteidiger sowie den Torwart umspielte und zur 1:0-Führung einschob. Aufgrund der tropischen Temperaturen fand in der Folge eine kurze Trinkpause statt, die uns augenscheinlich etwas aus dem Rhythmus brachte. Die Billigheimer profitierten von Lücken in unserer gesamten Ordnung, setzten sich in zwei fast identischen Situationen durch die Mitte des Spielfeldes durch und spielten durch ansehnliche Pässe in die Tiefe jeweils in der 32. und 36. Minute Max Winternitz frei, der souverän zum Ausgleich und zur Führung einschob. Bis zur Halbzeitpause konnten wir uns dann wieder etwas stabilisieren und noch die eine oder andere Chance herausarbeiten, ohne jedoch den entsprechenden Torerfolg verbuchen zu können.

Nach der Pause übernahm weitestgehend der SVR II das Heft des Handelns. Wir erarbeiteten uns einige hochkarätige Chancen zum Ausgleichstreffer und hatten den Gegner bis auf wenige Kontersituationen, die aber von unserer Abwehr meist resolut verteidigt wurden, gut im Griff. Der Ausgleichstreffer allerdings wollte uns leider nicht gelingen. Sei es aufgrund der eigenen mangelnden Chancenauswertung, Unkonzentriertheit beim „letzten Ball“ vorm Torabschluss oder aufgrund des an diesem Tage glänzend aufgelegten Billigheimer Torwarts. Kurz vor Schluss erhöhte der Gastgeber nach einer Standardsituation auf 3:1. In der Nachspielzeit konnte Neuzugang Eugen Galkin nach Getümmel im 16-Meter-Raum noch auf 3:2 verkürzen, was am Endresultat leider nichts mehr änderte.

Fazit: Am Ende mussten wir uns zwar 3:2 geschlagen geben, zeigten aber eine engagierte und über weite Strecken taktisch konzentrierte Leistung und hätten auch aufgrund der vielen Torchancen mindestens einen Punkt verdient gehabt. Leider gibt es solche Spiele, in denen man einfach kein Glück im Abschluss hat. Deshalb heißt es nun: die Trainingswoche nutzen und sich voll und ganz auf den nächsten Gegner zu konzentrieren. Am kommenden Sonntag, den 19.08.2018 spielen wir um 13 Uhr zu Hause gegen Bavaria Wörth.

Ein Dank geht noch an die für unsere Verhältnisse vielen mitgereisten Fans aus Rülzheim. Wir würden uns freuen, auch beim kommenden Spiel eine derartige Unterstützung zu erfahren.

SVR – FSV Offenbach 2:1 (1:0)

Knapper hochverdienter Heimsieg zum Saisonstart
 
Am Freitagabend, 10. August fand das erste Saisonspiel des SVR im Peter-Becht-Stadion statt.
Es war echtes Derby gegen den Liga-Nachbarn, FSV Offenbach. Das Zuschauerinteresse war recht groß, es kamen 680 Zuschauer ins Peter-Becht-Stadion. Es herrschten herrliche Bedingungen im Stadion. 
Das Spiel begann vorsichtig und unspektakulär.
Die Lilanen waren schon früh sichtbar stärker, ballsicherer und gut organisiert. Die Offenbacher standen mit einem sehr jungem Team auf dem Platz. Nach und nach erarbeiteten sich die Lilanen eine leichte Überlegenheit. Die Lilanen spielten sich in kurzen Abständen immer wieder gute Tormöglichkeiten heraus. Es dauerte aber bis zu der 38. Minute ehe Renaldo Balasa von der rechten Außenbahn präzise flankte und der Ball exakt auf der Stirn von Max Krämer landete. Gekonnt köpfte Max aus kurzer Distanz unter die Latte zum 1:0 ein. Das war dann auch der Halbzeitstand.
 
Nach der Pause wurden die Offenbacher mutiger und angriffslustiger, so konnte der SVR einige schnelle Konter spielen. Nach einer scharfen Hereingabe von Barisic lenkte in der 58. Minute der Abwehr-Chef des FSV, Daniel Evrad, den Ball unglücklich ins eigene Tor. Das 2:0 für die Lilanen beruhigte die bis dahin angespannten Nerven der Rülzheimer Fans sehr. Nur fünf Minuten Später gab es eine Art Ping-Pong-Szene vor dem Kasten von Yalcin. Kadir währte noch reflexartig ab, leider zu kurz und vor den Fuß von Hayes, der keine Mühe hatte den Ball über die Linie zum 2:1 zu schieben.
Die zwangsläufig offene Spielweise des FSV eröffnete dem SVR im Anschluss einige gute Tormöglichkeiten. Leider wurden sie nicht in Zählbares umgesetzt. So mussten die heimischen Fans bis zum Abpfiff um die ersten drei Punkte bangen.
 
In der 57. Minute kam Gökhan Istanbullu für den verletzten Daniel Geiger ins Spiel und in der 69. Minute wurde Renaldo Balasa für Rexhep Mustafa aus dem Spiel genommen. Vitor Meshki erhielt ebenfalls noch einige Spielminuten Einsatzzeit und kam in der 80. Minute für Marc Barisic.
 
Fazit: Ein bis zum Schluß spannendes Spiel wurde knapp gewonnen, der Sieg hätte um zwei bis drei Tore deutlicher ausfallen müssen. Erfreulich war, dass einige sehr gut herausgespielte Torchancen zu sehen waren. Alle Neuzugänge haben ansprechende Leistungen gebracht. Auf diesem Sieg lässt es sich aufbauen.
 
Bericht: Franz Pietruska
 
Einen guten Bericht und Bilder von Oliver Dester findet ihr auch auf www.pfalzfussball.de
 
Fotos von Jannik Mahl
 

Pflasterarbeiten am neuen Kunstrasenplatz

Die C-Junioren halfen nach einem Training bei 30 Grad das Pflaster vor dem neuen Ballhaus großflächig abzutragen. Trainer, Betreuer und Spieler sind mit einer erfreulichen Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit dabei. Sie freuen sich den Kunstrasen zukünftig für optimale Trainingsbedingungen nutzen zu können.

Die Vorstandschaft half ebenfalls kräftig mit und entfernte die großen Randsteine.

 
Die erste Mannschaft hatte ebenfalls einen Arbeitseinsatz vor dem Training. Statt Aufwärmen wurden etwa 100 qm Pflaster aus zuvor durch die Gemeindeverwaltung markierten Flächen abgetragen und seitlich aufgestapelt. Wie man auf dem Foto deutlich erkennt, sind die Herren konzentriert bei der Sache.
 
 
Dies gilt auch für unsere 2. Mannschaft, die kräftig am neuen Ballhaus, welches zukünftig zusätzlich auch als Kassenhaus fungiert, arbeitet.
 
Damit wurde ein großer Anteil der Eigenleistung erbracht, den der Rülzheimer Gemeinderat eingefordert hat. 
  
Weitere Bilder findet ihr hier in der Galerie
 

Mitgliederversammlung 2018 – Verein richtet sich neu aus

Dr. Uwe Drews übernimmt das Steuer!

Am vergangenen Freitag, den 22.06.2018 fand die Mitgliederversammlung des SV 1920 Rülzheim statt.
Jürgen Deutsch, seit mehr als zwei Jahrzehnten am Steuer des Vereins, trat dabei nicht mehr zur Wahl an. Seine Nachfolger ist Uwe Drews. Ebenfalls neu ist die Position des 2. Vorsitzenden, die mit Heinz Hörner besetzt wurde. Franz Pietruska, bisher 2. Vorsitzender, fungiert nun als Geschäftsführers des Vereins. Reiner Koch ist und bleibt der alte und neue Schatzmeister. Eine weitere Neuerung ist, dass mit Heiko Glosinski ein Vertreter der Jugendabteilung einen Platz im geschäftsführenden Vorstand einnimmt, um die Position Jugendabteilung zukünftig zu stärken.

Der geschäftsführende Vorstand setzt sich somit aus folgenden Personen zusammen:

1. Vorstand:
Dr. Uwe Drews (für Jürgen Deutsch)

2. Vorstand:
Heinz Hörner (für Franz Pietruska)

Geschäftsführer:
Franz Pietruska (für Dieter Wolff, ausgeschieden im August 2017)

Schatzmeister:
Reiner Koch (wie bisher)

Vertreter der Jugendabteilung:
Heiko Glosinski

Weiterhin wurden folgende Personen als Beisitzer gewählt und komplettieren somit den Gesamtvorstand des Vereins:
Biegard Paul, Braun Christian, Furesi Luca, Götz Frank, Jochim Thomas, Kupper Benjamin, Matan Georg, Rüffel Christian, Wolff Moritz und Yalcin Alpay.

An dieser Stelle möchte sich des gesamte Verein ganz herzlich bei Jürgen Deutsch bedanken, der den Verein mehr als wzwei Jahrzehnte erfolgreich geführt hat. Wir wünschen dem neuen geschäftsführenden Vorstand für die nächsten Jahre viel Erfolg.

Ausführlicher Bericht folgt!