Tag Archives: slider

SG Klingenmünster-Göcklingen – SV Rülzheim II 2:0(0:0)

Am 2. Spieltag der Saison 20/21 ging es bei sommerlichen Temperaturen zum Auswärtsspiel nach Göcklingen. Nach der unglücklichen Niederlage eine Woche zuvor wollten wir unbedingten Punkten. Auf schwierigem Geläuf waren wir zunächst bemüht die notwendige Ballsicherheit zu finden. Der Gegner, die SG Klingenmünster/Göcklingen überließ uns weitestgehend den Ball und auch in den Zweikämpfen konnten wir Vorteile vorweisen. Jedoch schafften wir es nicht Druck in der Offensive aufzubauen, um Chancen zu kreieren. Das Spiel litt unter den vielen Unterbrechungen, die keinen Spielfluss zuließen. Bezeichnend für die erste Halbzeit war es auch, dass wir nur zwei „Halbchancen“ hatten. Nico Gronbach fasste sich ein Herz, ließ zwei bis drei Gegenspieler im Mittelfeld stehen, drang in den gegnerischen Sechszehner ein und konnte erst vom letzten Mann gestoppt werden. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit brach Kapitän Benjamin Kupper auf der rechten Seite durch. Sein Ball von der Grundlinie in die Mitte fand keinen Abnehmer. Unser Gegner konnte ebenfalls keine klare Torchance vorweisen.
Wir kamen mit Schwung aus der Halbzeitpause, nahmen das Spiel in die Hand und konnten so auch mehr Druck auf die gegnerische Abwehr ausüben. Trotz der Überlegenheit in den ersten 15 min der zweite Hälfte gerieten wir durch einen individuellen Fehler mit 1:0 in Rückstand. Nach einen Ballverlust in unserer Abwehrkette, schaltete der Gegner sehr schnell um und ließen unserem Schlussmann S.Pfirrmann, nach gut vorgetragenen Konter, keine Chance. Kurz darauf stellte der Schiedsrichter nach einer Unsportlichkeit unseren Spieler mit der Ampelkarte vom Platz. In den letzten 30min zeigten wir auch in Unterzahl eine engagierte Leistung, konnten aber die Feldüberlegenheit nicht in Torchancen ummünzen. Mit dem Schlusspfiff kassierten wir das entscheidende 2:0 und wir standen erneut mit leeren Händen da.

Vielen Dank an die zahlreichen Fans aus Rülzheim, die den Weg nach Göcklingen gefunden haben, um uns zu unterstützen.

Nächstes Wochenende sind wir spielfrei. Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 27.09.2020 um 15:30 Uhr auswärts beim FSV Freimersheim statt.

Bericht: Dennis Ramis

Viele Schaffen mehr! Neuanlage Kinderspielplatz im Peter-Becht-Stadion

Wir haben bereits vor der Corona-Pandemie eine kleine Initiative ins Leben gerufen. Die VR Bank Südpfalz hat die Aktion „Viele schaffen mehr“ allerdings zunächst für Vereine, die während der Corona-Pandemie massive Einnahmeausfälle hatten, ins Leben gerufen.

Nun startet das offizielle Crowdfunding „Viele schaffen mehr“, was nichts mit Corona zu tun hat, sondern sich rund um die Finanzierung von Vereinsprojekten dreht. 
Wir sind gespannt, wie viele SVR’ler sich am Projekt beteiligen wollen. Es geht um die ganzheitliche Neuanlage des Kinderspielplatzes im Peter-Becht Stadion.

Mitmachen ist ganz leicht…Was ihr für den 1. Schritt machen müsst: Hier klicken 
Auf der rechten Seite des Links bitte auf den orangenen Button „Fan werden“ klicken und den Anweisungen folgen.

Im 1. Schritt ist es wichtig, dass wir innerhalb der nächsten 14 Tage 100 Fans für das Projekt begeistern können. Falls dies klappen sollte startet die offizielle Finanzierungsphase. Hier legt die VR Bank für jeden gespendeten Betrag ab 10 Euro jeweils zusätzlich 10 Euro dazu.

Vielen Dank für Eure Mithilfe!

AH Pokal Ü32 vs. Sondernheim 0:1

„Es gibt so Tage an denen könnte man noch Stunden lang spielen und würde trotzdem kein Tor schießen….“ oder „Erst hat man kein Glück, dann kommt auch noch Pech dazu…“ oder ganz derbe gesagt „Da läuft einem die Sch…. das Bein hinab“. Man könnte sicher noch eine Vielzahl solcher Phrasen aufzählen die genau das beschreiben was unseren Ü32er am Samstag im Pokal gegen Sondernheim passiert ist. Es ändert trotzdem nichts daran, dass man in der ersten Runde ausgeschieden ist.

Aber von Beginn an. Wir hatten eine gute, schlagkräftige Truppe zusammen mit der wir uns eigentlich vieles im diesjährigen Pokalwettbewerb versprachen. Im Tor Stehli, davor in der Viererkette Kuntz, Chines, Wünschel und Helfrich. Im Mittelfeld spielten Groß, Yalcin, Braun defensiv und offensiv davor Live und Weigel. Die Sturmspitze vervollständigte Memmert. Auf der Bank waren noch Heitlinger, Friedrich, Müller und Clausonet.

Wie schon beim letzten Spiel vor der Coronapause gegen Rohrbach starteten wir mit einem 4-3-2-1 System, dass uns defensiv Stabilität bringen soll und offensiv die nötigen Räume um erfolgreiche Torchancen zu erspielen. Dies gelang uns defensiv nicht all zu gut. Wir wurden in der 5. min von einem langen Ball überrascht und der gegnerische Stürmer lief aus schwer abseitsverdächtiger Position auf unser Tor zu und versenkte den Ball zum 0:1. Dies war zwar ein kleiner Shock aber noch lange nicht der Grund aufzugeben.

Sichtlich unbeeindruckt begannen wir langsam unser Spiel zu entwickeln. Wir bekamen immer mehr Sicherheit und erarbeiteten uns immer mehr Chancen. Leider konnte keine dieser im gegnerischen Tor versenkt werden. Ob Memmert, Weigel, Yalcin oder auch der eingewechselte Müller scheiterten am Torhüter oder an der Präzision des Abschlusses. Somit ging es mit 0:1 Rückstand in die Pause.

Wir überdachten unsere Taktik, stellten um und starteten die zweite Halbzeit mit Chines als Libero, Heitlinger und Helfrich als Verteidiger und sorgten somit für einen zusätzlichen Mittelfeldspieler. Der Sturm wurde auf drei Mann erhöht. Somit verlagerte man das Spiel zunehmend mehr in des Gegners Hälfte. Sondernheim blieb weiterhin durch Konterfußball brandgefährlich und erarbeitete sich die ein oder andere Szene in unserem Strafraum. So bei einem scharf geschossenen Eckball der von Bengs per Kopf auf den sicher stehenden Steli im Rülzheimer Tor abschloss. Weiterhin hatten wir mehrere hundertprozentige Torchancen durch Weigel per Kopf, Yalcin auf den Torwart oder Groß an die unterkante der Latte. Es sollte uns aber nicht gelingen an diesem Tag den Sondernheimer Torhüter zu überwinden.

Sondernheim verschoss kurz vor Ende noch einen Elfmeter der uns sicher ganz das Genick gebrochen hätte. Aber trotz allen Bemühungen sollte es an diesem Tag wohl nicht sein, dass wir noch ein Tor schießen. Sondernheim brachte den Vorsprung über die Zeit und sich eine Runde weiter.

Somit waren unsere Pokalträume für die Saison 20/21 dahin und wir müssen ein weiteres Jahr auf unsere Chance warten.

Danke an die Jugendabteilung für Ihre Unterstützung. Soviel Stimmung hatten wir seit Jahren nicht mehr auf den Rängen…

 

Bericht Chines

 

SV Rülzheim II – TSV Fortuna Billigheim-Ingenheim II 1:2 (0:2)

Knappe Niederlage zum Saisonauftakt

Hier geht’s zu den Bildern.

Nach der sechsmonatigen Corona-Pause startete für uns am gestrigen Sonntag endlich die Saison 2020/2021. Zu Beginn war die Zweitvertretung des TSV Fortuna Billigheim-Ingenheim bei uns zu Gast, welche die abgebrochene Saison 2019/2020 auf dem 13.Tabellenplatz beendete.
Leider kamen wir in der ersten Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel und agierten in den meisten Situationen unverständlicherweise nervös. Uns gelang es nicht die einfachsten Bälle an den nächsten Mann zu bringen und so verloren wir ständig im Spielaufbau den Ballbesitz an unseren Gegner. Diesem passte unsere Spielweise genau in sein Konzept und so lauerten die Billigheimer auf Fehler unserseits. Nach nur fünf Spielminuten wurde dies auch belohnt, als uns mal wieder in der eigenen Hälfte ein Fehlpass unterlief. Den Konter schloss der Gästestürmer Winternitz zur Führung ab. Das 2:0 fiel dann folgerichtig nur 15 Minuten später durch Schmidt.
Kurz vor der Halbzeit stellten wir einiges an unserer Taktik und unserer Aufstellung um, was auch ab der zweiten Hälfte Früchte trug. Wir schnürten die Gäste regelrecht ein und konnten in der 57.Spielminute durch Dränkow den verdienten Abschlusstreffer erzielen. Natürlich hatte die Fortuna in dieser Phase auch die ein oder andere Konterchance, da wir ein gewisses Risiko eingehen musste. Dennoch stand ein ganz anderes Team auf dem Platz, welches bis zum Ende um den Ausgleich kämpfte. Leider sollte uns dieser trotz noch einiger guter Chancen, wie ein Lattentreffer von Ramis, nicht mehr gelingen. Nach gut 90 Minuten pfiff der wie immer souverän und gut leitende Schiedsrichter Dimitrios Kyritsis ab und wir standen mit leeren Händen da.
Wie immer möchten wir uns bei den zahlreichen Zuschauern bedanken, die uns schon am frühen Sonntagmittag unterstützt haben.
Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 13.09.2020 um 15:30 Uhr gegen die SG Klingenmünster/Göcklingen in Göcklingen statt.

Es spielten:
Sven Stehli – Fabian Martin (46. Pascal Bothe), Robin Dränkow, Nicolas Deimel, Benjamin Kupper – Dennis Ramis , Benjamin Diener (37. Tim Starck), Merlin Rudisele, Patrick Nolan, Erik Schwabenland (85. Patrick Maurer) – Nico Gronbach
Nicht zum Einsatz kamen: Marcel Köhler, Patrick Gumbrecht, Maxim Baumung und Keven Zeiger

Bericht: Benjamin Kupper

SVR – TB Jahn Zeiskam 2-0 (3. Runde Verbandspokal)

POKAL DES SWFV (Bitburger-Verbandspokal):
Dritte Runde, die Verbandsligisten steigen ein – SVR besiegt Lokalrivalen Jahn Zeiskam mit 2:0
 
 
Am Dienstagabend, den 01. September wurde das durch ein Los zustande gekommene SWFV-Pokalspiel ausgetragen.
 

Wegen den Coronaeinschränkungen mussten die Verantwortlichen das Stadiontor nach Einlass des 350-sten Zuschauers schließen. Das schmerzte nicht nur die, die vor dem Eingangstor standen, sondern auch beide Vereine. In normalen Zeiten und bei einem optimalen Fußballwetter, wie es am Dienstagabend herrschte, wären weit über 1000 Zuschauer im Stadion.
Das Spiel entwickelte sich von Anfang an für die Lilanen sehr positiv, bereits in der 4. Minute erzielte Domenico Bottaccio das 1:0. Nur wenige Minuten später stand es bereits 2:0. Der junge Cedrik Rodach setzte sich über die rechte Aussenbahn durch und passte präzise nach innen, da kam Modestea Nganamodel, er musste nur noch den Innenriß hinhalten. Leider musste Modesta in der 20. Minute verletzt ausscheiden, für ihn kam Milot Berisha ins Spiel. Weiterhin spielte der SVR überlegen bis zum Halbzeitpfiff.
In der zweiten Halbzeit wurden die Zeiskamer aggressiver. Sie konnten einen Schuss ans Lattenkreuz verzeichnen. Der Höhepunkt des Spiels war ein Elfmeter für die TB Jahn, den Wörzler nicht verwandeln konnte. Kadir Yalcin schnappte sich den Flachschuss, somit war das Spiel entschieden. Patrick Brechtel setzte in der Schlussphase noch drei weitere Spieler ein. Fürs Erste war das Spiel und der Sieg so in Ordnung.   

Bericht: f.pie.  Foto: Serena Wobus

 

SVR-Saisonstart mit Vorstellungen

Das erste Mal nach dem Corona- Lockdown wagte der SVR, ein kleines Event durchzuführen.

Es kamen am Donnerstagabend, den 20.08., ca. 120 Gäste und Zuschauer in das Peter-Becht-Stadion. Und sie wurden umfangreich informiert.

Mit großem Abstand  begrüßte Dr. Uwe Drews die Mitglieder, Freunde und Sponsoren des SVR. Er gab einen kleinen Abriss der Geschehnisse aus der zurückliegenden, coronabedingten Fußballpause. 

Der erfreute Vorsitzende berichtete über die Aktivitäten im Schatten des Lockdowns. So konnte die Zeit genutzt werden für die Renovierung der Umkleidekabinen, des Versammlungsraumes im Untergeschoss des Clubhauses und für die Vervollständigung der Pflasterarbeiten um das neue Ballhaus herum. Dazu wurde mit den von der Gemeinde dem SVR überlassenen Festhäuschen ein Jugendtreff errichtet. Der Jugendabteilung fehlte ein Treffpunkt für die 150 Spieler, ein Rückzugsbereich um in Ruhe jugendspezifische Themen zu besprechen. Der Jugend-Treff wird noch weiter entwickelt. Wir dürfen alle gespannt sein.

All diese Arbeiten wurden unter Beachtung der Corona-Regeln durch die Juniorenabteilung unter der Führung von Heiko Glosinski organisiert und realisiert. Zahlreiche Trainer, Betreuer und Eltern haben hierbei kräftig mit geholfen. 

Die AH-Abteilung hatte sich, mit der Unterstützung von Klaus Kuhn, der maroden Zuschauerbänke angenommen und alle mit neuen Dielen bestückt. Die Cheforganisatoren bei dieser Modernisierungsmaßnahme waren Timo Chines und Marco Völkel.

Der besorgte Vorsitzende sprach von Einnahmeausfällen im Wirtschaftsbetrieb und im Sportbetrieb des SVR. Einige Sponsoren haben auch ihr Engagement reduziert. So steht der SVR derzeit unverschuldet am Rande einer Schieflage. Mit Blick in die Zukunft appellierte er an die Vereinstreuen und Sponsoren, dem Verein trotz schwieriger Zeiten die Treue zu halten.

Auf diese Apell gab es wenige Minuten danach die richtigen Antworten. Unsere beiden sozial eingestellten regionalen Banken überbrachten Schecks, um die Einnahmeausfälle zu kompensieren. Die Sparkasse Germersheim-Kandel, vertreten durch Herrn Walter Hoffmann, überreichte einen Scheck in Höhe von € 500,00. Die VR-Bank, vertreten durch den Regionaldirektor Christian Bauchhenß, übergab einen fetten Scheck über € 2.500,00. Nach dem großen Applaus der Besucher folgte auch ein aufrichtiges Dankeschön des Vorsitzenden der Lilanen.


Das Event bot auch eine sehr gute Gelegenheit den neuen Clubhauswirt, Christian Wahrheit und sein an diesem Abend sehr präsentes Team, vorzustellen. Die beiden Bürgermeister Matthias Schardt und Reiner Hör schickten Ihre Abgeordneten Hubert Dudenhöffer und Michael Braun, um die Glückwünsche an den neuen Clubhauswirt zu überbringen. Michael Braun fand hierfür einige gute und motivierende Worte.

Moderiert und unterhaltsam geführt wurde der Abend durch Niko Uhrich und seine Bandmitglieder.  So konnte der Eventcharakter des Abends gestärkt und unterstrichen werden. Vielen Dank an Niko, seinen Bruder Joshua und Kollegen.

Dann folgten die Vorstellungsrunden. 

Erst wurden die neuen Spieler des SVR einzeln vorgestellt, dann die komplette erste Mannschaft mit Trainern und Betreuern.

Dann folgten die Männer des SVR II im gleichen Stile. Zum Schluss stellte der Jugendvorstand Heiko Glosinski alle seine Trainer und Betreuer vor. 

Die anwesenden Zuschauer können sich nun ein Bild machen über den Umfang der geleisteten und zu leistenden Arbeit im gesamten SVR. 

Den Ausklang der Veranstaltung feierten die Gästen im moderaten und coronagebührenden Stil.

SVR1b: Sommervorbereitung 2020/2021

Nachdem ganzen Hin und Her mit den Corona-Regelungen sind auch wir am Sonntag, den 19.07.2020 in die Vorbereitung für die neue Saison gestartet. Zu uns gestoßen sind 6 Spieler aus unserer A-Jugend und zusätzlich noch Nicolas Deimel (SpVgg. Edenkoben) und Fabian Martin (FV Neuburg).
Verabschieden mussten wir leider Tayfun Simsek (TSV Landau) und Jannis Benz (SV Minfeld).
Folgende Testspiele finden in den kommenden Wochen statt:

25.07.2020 um 16 Uhr
TSV Stettfeld – SV Rülzheim II

01.08.2020 um 17 Uhr
VfB Knielingen – SV Rülzheim II

08.08.2020 um 16 Uhr
SV Au am Rhein – SV Rülzheim II

22.08.2020 um 16:30 Uhr
FV Linkenheim – SV Rülzheim II

29.08.2020 um 16 Uhr
FV Neupotz – SV Rülzheim II

B-Jugend beginnt Vorbereitung auf Saison 2020/2021

Unter strengen Abstands- und Hygieneregelungen fanden die ersten beiden Trainingseinheiten des neuformierten Trainerteams um Cheftrainer Christopher Weber auf dem Kunstrasen satt.

Weit über 20 Spieler der Jahrgänge 2004 und 2005 nahmen nach der doch langen Pause und dem vorzeitigen Abbruch der laufenden Saison, aufgrund der Corona-Pandemie, an den jeweiligen Einheiten teil.

Komplettieren tut das Trainerteam der sechsunddreißigjährige, in Landau lebende Sascha Heil.

„Dass wir Sascha für unser Trainerteam gewinnen konnten ist sehr erfreulich. Gerade seine Fachkenntnisse und jahrelange Erfahrung im Athletik- und Fitnessbereich werden unser Training bereichern und noch interessanter machen“, so Weber.

Michael Liebel wird weiter als Torwarttrainer fungieren. Horst Köster bleibt dem Trainerteam als Co-Trainer und als Betreuer erhalten.

Das nächste Training findet am Mittwoch, 17.06.2020 von 17:45 Uhr bis 19:45 Uhr auf dem Kunstrasen des SVR statt.

Interessierte Jugendliche der Jahrgänge 2004 und 2005 dürfen sehr gerne am Training teilnehmen!!

Aufgrund der Corona-Pandemie ist jedoch eine Anmeldung nötig.

Bitte meldet euch diesbezüglich an unseren Jugendleiter Heiko Glosinski (Mobile: 0162 8565299).