Tag Archives: slider

Mögliche Termine Entscheidungsspiel + Relegation

Eventuelles Entscheidungsspiel um Platz 1 der Landesliga Ost:
SVR – Basara Mainz am Mittwoch, 29.05.19, um 19:30 Uhr in Grünstadt

Eventuelle Relegation um den Aufstieg in die Verbandsliga:
1. Spiel: VfR Baumholder – SVR/Basara Mainz, Sonntag, 02.06.19, 15:00 oder 16:00 Uhr
2. Spiel SVR/Basara Mainz – VfR Baumholder, Mittwoch, 05.06.19, 19:00 oder 19:30 Uhr
Ggf. 3. Spiel: Samstag, 08.06.19, 15:00 oder 16:00 Uhr, Ort steht noch nicht fest

 

Internationaler Neuzugang beim SV Rülzheim

Der Holländer Ibrahim Fofane (23) wechselt ab der Saison 19/20 zum SV Rülzheim
Der Allrounder kommt aus London von Hawards Heath Town FC.
Ausgebildet wurde er in der Jugend von PSV Eindhoven und ADO den Haag.

Vermittelt wurde der Spieler von Frank Gabel.
Heiko kennt Frank über einen gemeinsamen Freund.
Ibrahim spielte in Eindhoven mit Joshua Brenet von 1899 Hoffenheim.
Bei ihm wohnt er auch hier in Deutschland.
Ibrahim möchte sich beim SV Rülzheim für höhere Aufgaben empfehlen.
Der erste Eindruck von Trainer Patrick Brechtel war sehr Positiv.
Ibrahim ist sehr Spielstark, schnell und ist eine absolute Verstärkung.

Willkommen beim SV Rülzheim Ibrahim.

Youtube-Link

SV Hatzenbühl – SV Rülzheim II 2:1 (0:0)

Knappe Niederlage in Hatzenbühl

Am 29.Spieltag waren im letzten Auswärtsspiel der Saison in Hatzenbühl zu Gast und mussten uns am Ende knapp mit 1:2 geschlagen geben.
Die Ausgangssituation vor dem Spiel war mal wieder sehr bescheiden, da wir durch den Ausfall mehrerer Spieler mit dem aller letzten Aufgebot antreten mussten. Da kurz vorm Spiel auch noch Dauerbrenner Christian Braun krankheitsbedingt absagen musste, reaktivierten wir erneut Angelo Gehrlein und unseren Co-Trainer Tobias Schof für die Bank um das Spiel wenigstens mit 13 Mann anzugehen.
Diese unglücklichen Umstände und dass wir in dieser Formation so noch nie zusammen gespielt hatten, merkte man uns auch in der Anfangsminuten an. Nur selten konnten wir unser vor allem in der Rückrunde sicheres Kurzpassspiel aufziehen und somit erarbeiteten wir uns kaum Torchancen. Auch der Gast hatte Probleme im Spielaufbau und war nur durch Standards gefährlich. Dennoch merkte man ihnen vor allem mit ihrer körperlichen Präsenz an, dass sie noch den ein oder anderen Punkt benötigten um ganz sicher die Klasse zu halten. Nach und nach schafften wir es besser ins Spiel zu kommen und hatten dann auch gute Torchancen durch Alpay Yalcin, Selim Corovic und Modeste Nganamodei. Diese wurden aber allesamt nicht verwertet, sodass es mit einem 0:0 in die Kabine ging.
In der zweiten Halbzeit benötigten wir wieder eine kurze Anlaufphase, schnürten anschließend unseren in dieser Phase müde wirkenden Gegner aber regelrecht in deren Hälfte ein. Klare Torchancen konnten wir uns aber nicht erspielen, da entweder der letzte Pass zu ungenau war oder der Gästekeeper Beideck gut mitspielte. So kam es dann wie es in solchen Spielen kommen musste und Hatzenbühl konnte in der 74.Spielminute durch Felix Müller in Führung gehen. Vorrausgegangen waren mehrere unzureichende Klärungsversuche unsererseits, sodass Müller an der Strafraumgrenze zum erfolgreichen Torabschluss kam. Danach warfen wir alles nach vorne um den Ausgleich zu erzielen und mussten dann in der 80.Spielminute das 2:0 durch einen Konter des eingewechselten Adrian Cebulla hinnehmen. Zwei Minuten später erzielte Modeste Nganamodei mit seinem 20.Saisontreffer den Anschlusstreffer, der aber leider am Ende nicht zur Verbesserung des Endresultats beitrug.
Somit stand am Ende mal wieder eine Niederlage für uns zu Buche, wobei wir nach dem Spiel dennoch etwas zu „jubeln“ hatten: Durch die Ergebnisse der Konkurrenz sind wir vom 4.Tabellenplatz nicht mehr zu verdrängen und haben somit neben dem Punkterekord auch den Platzierungsrekord der 1b-Geschichte gebrochen.

Bedanken möchte sich die komplette Mannschaft bei den vielen Fans, die den Weg entweder per Auto oder sogar teilweise per Fahrrad nach Hatzenbühl gefunden haben. Danke für die Unterstützung!

Unser nächstes und letztes Spiel der Saison findet am kommenden Sonntag, den 26.05.2019 im heimischen Peter-Becht-Stadion statt. Anpfiff ist um 12:45 Uhr.

 

 

Es spielten: Sebastian Ochs – Benjamin Kupper, Robin Dränkow, Marc Socher, Alexander Wolf – Philipp Baltrusch, Alpay Yalcin, Selim Corovic, Marcel Köhler, Moritz Wolff (46. Angelo Gehrlein) – Modeste Nganamodei
Nicht zum Einsatz kam: Tobias Schof

AH Ü32 SG Rülzheim/Kandel vs. FV Pfortz-Maximiliansau 7:2

Freunschaftspiel mit Mannschaftsabend im Bajazzo verkünpft.

Die Ereignisse des Spieles können in wenigen Sätzen zusammengefasst werden. Unsere spielerisch und läuferisch überlegene Elf rannte in der ersten Halbzeit auf das gegnerische Tor ein, konnte aber keine der zahlreichen Chancen im Gehäuse unterbringen. Da dachte sich Live „so macht man das in Südamerika“ und zirkelte die Pille aus 20 Metern unhaltbar in den Winkel. Tor des Monats. Die übrigen Tore waren entweder schön rausgespielt, per Elfmeter vollendet oder einfach nur reingestolpert (Memmert, Berlinghof, Ramadani, Gross, Chines).

Die wirklich spannenden Ereignisse spielten sich beim Chickenwings-Essen in der 3. Halbzeit ab. Die taktisch klug agierenden Kuntz und Weigel kleideten ihre Magenwand mit Salat ein, während der Rachen der jungen Wilden Chines, Gross, Gerle und Didde die Flügel teilweise sogar samt Knochen wie ein schwarzes Loch aufsog. Sie hatten den strengen Vorsatz gefasst dem Hunger vorauszuessen und dem Durst vorauszutrinken, so dass ja kein Mangel entstehen sollte. Das Mittelfeld war mit einer großen Platte aus knusprigen Chicken Wings bestückt. Meckler hatte schließlich erbarmen und passte zwei von den kleineren Stücken auf Memmert. Pepe und Live nagten die Knochen bis aufs Mark ab, was eigentlich zumindest die gelbe Karte verdient gehabt hätte. Zum Glück blieb die Aktion von der souveränen Bedienung ungeahndet. Sie war im Übrigen mit der Nachlieferung von Getränken meist auf Ballhöhe und leistete einen guten Job. Stehli packte die Flügel gut in den Händen fest und hielt die Null, in dem er seinen Teller leer putzte. Mit einer sauberen Grätsche in die Knoblauchsoße brachte Berlinghof seine kämpferischen Vorzüge zur Geltung. Hey und Heitlinger verteidigten ihre Teller und Gläser eng während Clausonet über die Flügel kam. Definitiv in die nächste Stammelf gegessen hat sich Brauni mit an die 100 abgenagten Knochen. Überagende Leistung. Übrigens auch von der ganzen Mannschaft. Toller Zusammenhalt. Gute Stimmung. Abgefahrene Schickung.

   

Gerüchten zufolge wurde in der 4. Halbzeit in Rülzheim der Kirchturm von Gerle bestiegen.

Bericht: Memmerts finest

AH-Rubrik im neuen Erscheinungsbild

Endlich in neuem Erscheinungsbild, die Rubrik der „Alten Herren“ des SV Rülzheim.

Lange musste man sich auf die Meldung „Seite noch in Arbeit!“ schauen, wenn man die Rubrik der AH anwählte. Seit September letzten Jahres wurde die Seite langsam in Betrieb genommen und versucht mit leben zu füllen. Diverse Spielberichte, Berichte zu Events o.ä. wurden eingestellt. Aber es war nicht so richtig leben darin. Dies wurde der Vereinsführung mitgeteilt und diese hat sich kurzerhand entschlossen das Budget zur Generalsanierung der Rubrik bereitzustellen. Seit Anfang April wurde das neue Layout langsam mit Leben befüllt und noch kleinere Änderungen vorgenommen. Nun ist es endlich soweit. Die Rubrik AH ist auf aktuellem Stand.

Ein großes Dank geht hier an unseren AH-Vorsitzenden, der den Antrag der Vorstandschaft vorgestellt hat, Christian Rüffel für die Unterstützung bei der Einführung und Manuel Mohr für die Umsetzung und Einweisung in den Aufbau der Rubrik.

Was ist neu:

  •  Es wurde ein Slider integriert, ähnlich wie auf der Startseite, bei dem die   aktuellsten Themen übersichtlich dargestellt werden.
  •  Seitlich ist der Trainingsplan, der Spielplan und die Ansprechpartner dargestellt.
  • Weiterhin werden künftig Berichte zu allen Aktivitäten der AH, egal ob Spiel, Turnier, Wanderungen ö.ä. aktuell bereitgestellt.
  • Auch zu geplanten Events rund um die AH wird informiert.

Wo ist überhaupt die AH-Rubrik:

  •  Auf der Startseite unter dem Reiter Aktiven geht’s zu den Alten Herren

                                      

An alle aktiven und passiven, Freunde und Gönner der AH oder einfach nur weil ihr wissen wollt was wir überhaupt so treiben, schaut rein und macht euch ein Bild davon. Für Anregungen und Wünsche sind wir offen.