Author Archives: Christian

Mitgliederversammlung 08.07.2022

Im Rahmen der Mitgliederversammlung und der anstehenden Neuwahlen ist auch eine Satzungsänderung geplant. Die geplante Neusatzung finden Sie hier.

 

EINLADUNG zur MITGLIEDERVERSAMMLUNG

am Freitag, den 08.07.2022 um 19:00 Uhr, 

im Clubhaus 1920, Am Stadion 1, 76761 Rülzheim

T a g e s o r d n u n g: 

TOP 1. Begrüßung
Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit 

TOP 2. Ehrungen
– Ehrung der verstorbenen Mitglieder
– Ehrungen verdienter Mitglieder


TOP 3. Entgegennahme der Berichte
– Rechenschaftsbericht des 1. Vorsitzenden
– Bericht der Jugendabteilung
– Bericht der Aktiven Herren-Mannschaften SVR I und SVR II
– Bericht der Alt-Herren-Abteilung 

TOP 4. Kassenbericht

TOP 5. Bericht der Kassenprüfer 

TOP 6. Entlastung des Vorstandes 

TOP 7. Satzungsänderung, § 16, Abs. I a, I b, III – Zusammensetzung des geschäftsführenden Vorstandes und des Gesamtvorstandes; Beschlussfassung im geschäftsführenden Vorstand

Die beabsichtigte Neufassung des § 16, Abs. I a, I b, III kann auf der Homepage des SVR abgerufen werden und hängt im Infokasten im Clubhaus des SVR zur Einsicht aus.

TOP 8. Wahlen
– Wahl des Wahlleiters und der Beisitzer
– Wahl des 1. Vorsitzenden
– Wahl des 2. Vorsitzenden (Vorstand Sport)
– Wahl des Vorstandes Finanzen
– Wahl des Vorstandes Wirtschaft
– Wahl des Vorstandes Verwaltung
– Wahl des Vorstandes Jugend
– Wahl der Kassenprüfer
– Wahl des Abteilungsleiters der AH-Abteilung
– Wahl der Mitglieder (Beisitzer) des Gesamtvorstandes

TOP 9. Anpassung der Mitgliedsbeiträge

TOP 10. Beschlussfassung über vorliegende Anträge
Wünsche und Anträge sind bis zum 23.06.2022
beim Vorstand schriftlich einzureichen. 

Wir bitten um zahlreiches Erscheinen!

Dr. Uwe Drews,
1. Vorsitzender des SVR

Alle Infos zum Spiel SVR – 1. FCK

Wir stellen euch alle Informationen zur Anreise beim Jubiläumsspiel des SVR gegen den
1. FC Kaiserslautern bereit 
 
🟣 Einlass ab 11 Uhr an beiden Kassenstationen (Am Stadion 1 und Rheinzaberner Straße)
 
🟣 Tageskasse an beiden Kassenstationen ab 11 Uhr geöffnet

🟣 Öffnung aller Essens- und Getränke Ausgaben im Stadion ab 11 Uhr
 
🟣 Fahrradparkplätze direkt am Einlass Rheinzaberner Straße und am Kunstrasen-Kleinfeld (Am Stadion 1)
 
🟣 Sperrung der Straße „Am Stadion“ für den Autoverkehr
 
🟣 Tiere aller Art nicht erlaubt
 
🟣 Pyrotechnik aller Art verboten
 
🟣 Kein mitbringen von Getränken und Speisen gestattet
 
🟣 Innenraumverbot für alle Zuschauer außer Rollstuhlfahrer
 
🟣 Rollstuhlfahrer und Behindertengerechte Parkplätze an der IGS Rülzheim mit Zugang über die Kasse am Eingang Clubhaus (Am Stadion 1)
 
🟣 VIP Parkplätze (nur in Verbindung mit VIP Karte) an der IGS Rülzheim
 
🟣 Keine Parkplätze in der Nähe des Stadions!!!
„Park & Walk“ am Streichelzoo/ Alla Hopp Anlage/ Festwiesenhaus/ mit Fußweg von ca.
12 Minuten zum Peter-Becht Stadion Rülzheim (siehe Anreiseplan anbei)
 
🟣 Keine Parkplatzmöglichkeiten am Rewe, Norma und Friedhof (wird kontrolliert)
 
🟣 Empfehlung für ortskundige: Anreise zu Fuß und per Fahrrad
 
🟣 Reiseempfehlung per Zug aus Richtung Kaiserslautern 🚆
Kaiserslautern Hbf Abfahrt 8:58 Uhr
Germersheim Hbf Ankunft 10:36 Uhr
Germersheim Hbf Abfahrt 10:50 Uhr
Rülzheim Freizeitzentrum 11:08 Uhr
 
Alternativ:
Kaiserslautern Hbf Abfahrt 9:26 Uhr
Germersheim Hbf Ankunft 11:15 Uhr
Germersheim Hbf Abfahrt 11:50 Uhr
Rülzheim Freizeitzentrum Ankunft 12:08 Uhr
 
🟣 Reisempfehlung per Zug aus Richtung Wörth am Rhein 🚆
Wörth Hbf Abfahrt 9:52 Uhr
Rülzheim Bahnhof 10:45 Uhr
Fußweg 24 Minuten zum Stadion
Wörth Hbf Abfahrt 10:52 Uhr
Rülzheim Bahnhof 11:52 Uhr
Fußweg 24 Minuten zum Stadion

⚠️
Bitte beachtet den Schienenersatz Verkehr in- und aus allen Richtungen an diesem Wochenende. Plant für eure Anreise ausreichend Zeit ein! ⚠️
ℹ️Alle Angaben ohne Gewähr, siehe Homepage des RNV ℹ️
 
🟣 Beginn Aftershow Party ab ca. 18 Uhr im Peter-Becht Stadion
 
🟣 Tickets für die Aftershow Party ab 11 Uhr der Tageskasse erhältlich (+€3,– p.P)
 
🟣 VVK-Ende am Dienstag Abend 17 Uhr an allen bekannten VVK-Stellen
 
Wir wünschen euch eine gute und sichere Anreise.
 
Bei Fragen stehen wir euch jederzeit per E-Mail an:
stadionsprecher.svr1920@freenet.de zur Verfügung
 
 

SVR – SG Rieschweiler 4:1 (3:0)

Verdienter Heimsieg zum Ende der Saison

Bilder zum Spiel von Serena Wobus: hier klicken

Im letzten Spiel dieser Saison, zeitgleich auch das vorerst letzte in der Verbandsliga Südwest, gewann unsere Mannschaft zu Hause gegen den ebenfalls bereits abgestiegenen Gegner aus Rieschweiler, völlig verdient mit 4:1.

Nach gut 15 Minuten kam die Partie richtig in Fahrt. Der SVR bestrafte die fahrlässigen Abwehrfehler der Gäste eiskalt und kam zur Führung durch Modeste in der 27. Minute. 
Nur 10 Minuten später war es Louis Spielmann, der einen zu kurz ausgeführten Rückpass zum Gäste-Torwart abfangen konnte und souverän zum 2:0 einschoss.
Es war ein Spiel auf ein Tor. Die Gäste durchgehend komplett harmlos im Spiel nach vorne. 
Nach einem Foul an der 16-Meter Kante traf Milot Berisha per Foul Elfmeter zum 3:0 (43.min). Das war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang machte der SVR weiter fleißig Tempo. Wieder ein Foul, wieder Elfmeter. Und wieder war es Milot Berisha mit seinem 5. Saisontor in den Abstiegsplayoffs.

Eigentlich war die Partie nun gelaufen. Doch 12 Minuten vor Schluss kamen die Gäste aus Rieschweiler mir einem Flankenball vor das SVR- Gehäuse. Keeper Kadir Yalcin konnte den Ball nicht festhalten und riss im gleichen Moment den vor ihm stehenden Spieler zu Boden. Elfmeter für die Gäste. Der nun 3. in diesem Spiel. 
Die Situation eskalierte daraufhin. SVR Torwart Yalcin ließ sich dann noch zu einer Tätlichkeit hinreißen und musste, wie auch ein Akteur aus Rieschweiler, mit Rot vom Platz.

Milot Berisha nun im Tor. 
Fast wäre es sogar zu einer kleiner Sensation gekommen. Berisha war nur Zentimeter mit den Fingerspitzen am Ball vorbei geflogen.
Folgerichtig das 1:4 für die Gäste.

Es hätte tatsächlich noch einen weiteren Elfmeter geben können, wenn nicht sogar müssen. Der SVR bekam allerdings lediglich einen Freistoß kurz vor der 16-Meter Linie.
Passiert ist dadurch nichts mehr und somit blieb es bei diesem Heimsieg im letzten Saisonspiel.

SVR – Bad Kreuznach 5:1 (5:1)

Hochverdienter Heimsieg gegen Kreuznach!

Auch wenn es für die bereits in die Landesliga abgestiegene Mannschaft um Interimscoach Patrick Brechtel sportlich um nichts mehr ging, präsentierten sich die Rülzheimer von ihrer besten Seite.

Zwar lag die Truppe bereits nach nur 3 gespielten Minuten mit 0:1 zurück, jedoch drehte sich das Blatt rasch und Milot Berisha glich per Foulelfmeter in der 8. Minute zum 1:1 aus. Cedrik Rodach war zuvor nach einem stark übertriebenen Bodycheck eines Kreuznacher Akteurs von den Beinen geholt worden.

Der SVR war ab diesem Zeitpunkt die absolut spielbestimmende Mannschaft und nutzte die Fehler der gegnerischen Hintermannschaft eiskalt aus. Marcel Höhn brachte die Lilanen in der 13. Minute in Führung, ehe Rami Zein wenig später mit einem sehenswerten Kopfball sogar auf 3:1 erhöhen konnte.

Bad Kreuznach schien ab diesem Zeitpunkt auseinander zu fallen und so kam es wie es kommen musste. Louis Spielmann, der wiedereinmal viele Meter zurücklegte, belohnte sich mit einem tollen Schuss aus 18 Metern und dem auch in dieser Höhe verdienten 4:1.
Es schien nun eine einseitige Partie zu werden. Cem Izgec hätte zwischenzeitlich sogar auf 5:1 erhöhen können. Sein Heber aus 20 Meter ging nur Zentimeter am linken Pfosten vorbei.
Sozusagen mit dem Halbzeitpfiff markierte Abwehr-Youngster Karsten Bressler dann den Schlusspunkt in Hälfte eins, das 5:1.⚽

Der zweite Durchgang ist schnell erzählt. Der SVR spielte freudig weiter nach vorne, ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erarbeiten. Bad Kreuznach versuchte mit 3 Auswechslungen noch einmal für Entlastung zu sorgen,war allerdings zu keinem Zeitpunkt Torgefährlich.

Ein sehenswerter Sieg an einem lauen Frühsommer Abend. 120 Zuschauer konnten zufrieden das ein oder andere Getränk auf der Terrasse genießen.
Bereits am kommenden Sonntag geht es dann im vorerst letzten Heimspiel in der Verbandsliga Südwest, gegen die ebenfalls abgestiegene Mannschaft aus Rieschweiler.
Anstoß ist um 15:30 Uhr.⚽

Neue sportliche Leitung des SV Rülzheim

Sahin Pita übernimmt Traineramt beim SV 1920 Rülzheim, Jürgen Kuntz und Daniel Ochsenreither komplettieren die sportliche Leitung

Der SV Rülzheim besetzt die vakante Trainerposition seiner 1. Mannschaft zum 1. Juli 2022 mit dem in Bellheim wohnhaften Sahin Pita. Der 50-Jährige, zuletzt beim Landesligisten SV Büchelberg tätig, konnte die Verantwortlichen in mehreren Gesprächen vollends von sich überzeugen.

Heiko Glosinski, Sprecher des Perspektivteams und aktuelles Vorstandsmitglied: „Wir haben uns intensiv mit möglichen passenden Trainerkandidaten für unsere zukünftige Ausrichtung auseinandergesetzt. Sahin Pita passt ideal zu unserem gemeinsam erstellten Trainerprofil. Mit ihm möchten wir die zuletzt fehlende Kontinuität, aber vor allem auch die nötige Identifikation, Emotionalität und Begeisterung wieder zurück in den sportlichen Bereich bringen. Sahin hat in der Vergangenheit gezeigt, dass er diese Eigenschaften vorlebt und gerne langfristig arbeitet. In den vergangenen 27 Jahren war er sowohl als Spieler, als auch als Trainer in lediglich fünf Vereinen tätig, ist extrem erfahren und kennt sowohl die Verbands-, als auch die Landesliga in- und auswendig.“

Sahin Pita: „Mit den verantwortlichen Personen, die sich bei der neuen Vorstandswahl Anfang Juli aufstellen werden, hatte ich sehr intensive und vertrauliche Gespräche. Mit dem jungen Team, alles Rülzheimer, hat die Chemie direkt gestimmt. Alle sind voller Tatendrang. Den neu eingeschlagenen Weg möchte ich mitgehen und brenne für diese Herausforderung. Ich freue mich sehr auf die Mannschaft, das Umfeld, aber auch besonders auf die Mitglieder und Fans des SV Rülzheim und bedanke mich für das in mich gesetzte Vertrauen.“

Sahin Pita erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag und nimmt ab sofort die Planungen für die kommenden Runde auf. Patrick Brechtel bleibt bis zum Ende der Saison Trainer und zieht sich dann auf eigenen Wunsch aus der Verantwortung zurück.

Die Position des sportlichen Leiters wird mit dem Rülzheimer Urgestein Jürgen Kuntz und dem in Kandel wohnhaften Daniel Ochsenreither besetzt. Beide haben für zwei volle Spielzeiten Ihre Zusage erteilt.

„Es hat sich in den vergangenen Monaten gezeigt. dass die Aufgaben, die wir für diese Position voraussetzen sehr umfangreich sind und wir hier auch die 2. Mannschaft in der A-Klasse sowie die A-Jugend zukünftig maximal unterstützen möchten. Deshalb verteilen wir diese Aufgaben auf mehreren Schultern. Jürgen Kuntz und Daniel Ochsenreither agieren gleichberechtigt, nehmen die Arbeit ab sofort auf und werden die dringend benötigte Kontinuität wieder in den sportlichen Bereich bringen. Wir sind sehr froh, dass wir mit beiden sportliche Kompetenz, Identifikation, aber auch ein breit gefächertes Netzwerk gewinnen konnten.“

Jürgen Kuntz, ehemaliger Trainer beim SVR und VfL Neustadt (Verbandsliga), ehemaliger Oberliga- und Verbandsligaspieler beim SV Weingarten und SV Viktoria Herxheim & B-Lizenz- Inhaber: „Der SVR, den ich vor einigen Jahren in die Bezirksliga geführt habe, ist mein Heimatverein und ich habe regelmäßig die Heimspiele in den letzten Jahren live verfolgt. Ich freue mich auf die neue Aufgabe unter dem neuen Vorstandsteam, welches ich sehr gut kenne und bin voller Tatendrang. Mit Sahin Pita habe ich bereits vor knapp 20 Jahren zusammengespielt. Unser Kontakt ist nie abgerissen. Auf Daniel Ochsenreither und seine Fähigkeiten freue ich mich ebenfalls“.

Daniel Ochsenreither, ehemaliger Trainer der TSG Jockgrim (Bezirksliga) und SV Olympia Rheinzabern (A-Klasse), Lehrer und B-Lizenz-Inhaber: „Die Gespräche mit dem neuen Vorstandsteam, mit Trainer Sahin Pita und Jürgen Kuntz haben mich bestätigt, dass ich unbedingt Teil des „Neubeginns“ sein möchte, da wir alle die gleiche Philosophie und Ansicht bezüglich der neuen Aufgabe besitzen. Ich freue mich sehr auf die herausfordernde Aufgabe und werde alles dafür geben, dass wir im kommenden Jahr in Ruhe arbeiten können.“

SG Rieschweiler – SVR 1:0 (0:0)

Zu wenig für den Klassenerhalt

Mit einer weiteren Niederlage im Abstiegskampf geht die Verbandsliga Mannschaft des SVR in die Rückrunde der Abstiegsplayoffs.

Ohne eine wirkliche Tor Möglichkeit und mit zu wenig Offensivpower mussten sich die Lilanen in Rieschweiler mit 0:1 geschlagen geben. 

Am Ende war diese Niederlage sogar verdient, da die Hausherren insgesamt Torgefährlicher waren, und die Partie schon früher hätten entscheiden müssen. Nur der Pfosten, die Latte und Torhüter Kadir Yalcin standen dem ganzen im Wege.

Mit dieser Niederlage wird es natürlich immer schwerer den ersehnten Klassenverbleib zu erreichen. Mit mittlerweile 4 Punkten Rückstand auf den 5. Platz, der nur eventuell ein Nichtabstiegsplatz sein wird, und 7 Punkte Rückstand auf das wirklich rettende Ufer, muss die Mannschaft von Interimscoach Patrick Brechtel am kommenden Samstag gegen Meisenheim ein anderes Gesicht zeigen.

SVR – TuS Hohenecken 0:2 (0:1)

Verbandsliga Mannschaft verliert weiter an Boden
 
Auch gegen den TuS Hohenecken kam die Verbandsliga Mannschaft um Interimscoach Patrick Brechtel nicht zu dem gewünschten Erfolgserlebnis.
 
Der Gast startete stark und ging bereite in der 8. Spielminute in Führung. Der SVR wachte erst nach gut 30 Minuten auf und konnte etwas Stabilität in die Partie bringen.
Im zweiten Durchgang waren die Lilanen dann spielbestimmend und hatten hochkarätige Chancen. Nganamodei Modeste war es, der mit vier guten Chancen den Ausgleich, wenn nicht sogar mehr hätte erzielen können.🙏🍀
 
In der Nachspielzeit wollte Ersatzspieler Süleyman Jobe den den Ball schnell ins Spiel bringen, obwohl dieser angeblich noch nicht im aus war. Gelb für Jobe und Elfmeter für die Gäste aus Hohenecken.
Am Ende hieß es 0:2 aus Rülzheimer Sicht.⚽
 
Wieder ein Nackenschlag im Abstiegskampf. Die Luft wird dadurch immer dünner.
Bereits am kommenden Samstag geht es dann in Rieschweiler um wichtige Punkte um die kleine Chance Klassenerhalt doch noch möglich zu machen.😈💜

Interview mit Mittelfeldspieler Cedrik Rodach

Hallo Cedrik. Schön heute mit dir zu sprechen. 

⚽Cedrik. Du hast bereits im vergangenen Winter deinen Wechsel zum Oberligisten FV Dudenhofen bekannt gegeben. Was war ausschlaggebend dafür?⚽

Ausschlaggebend für mich war die sportliche Ambition in Dudenhofen. Sie spielen eine Liga höher und haben eine gute Mannschaft. Außerdem haben mir die Verantwortlichen, genauso wie bei meinem Wechsel nach Rülzheim, ein sehr gutes Gefühl gegeben bei unseren Gesprächen. 

⚽Wir sind natürlich auch ein wenig stolz, dass du dort deine Chance erhalten wirst, sind uns aber auch sicher dass du Rülzheim mit Sicherheit vermissen wirst. Was hat dir bei uns am besten gefallen?⚽

Definitiv werde ich auch nach meinem Wechsel zum FVD an die schöne Zeit in Rülzheim denken. Die familiäre Atmosphäre hier in Rülzheim hat mir direkt ein Gefühl des Wohlfühlens gegeben. Dies ist mir besonders wichtig. Des Weiteren ist vor allem die Unterstützung von außen außergewöhnlich, sei es durch Wolfgang und Odile, durch dich Niko, oder durch die Fans, welche bei den Spielen immer dabei sind, egal wo diese sind. Zusätzlich fand ich es super das ich, nachdem ich mich in der 2. Mannschaft bewiesen hatte, schnell die Möglichkeit bekam die 1. Mannschaft mit meinen Stärken zu unterstützen, was mir meiner Meinung nach auch gelungen ist. 

⚽Cedrik. Du bist vor gut 2 Jahren zu uns gekommen. Leider wurden in dieser Zeit aufgrund von Corona, die Saison jeweils immer abgebrochen. Diese Saison wird definitiv durch gespielt. Aktuell ist der SVR in den Abstiegsplayoffs. Klappt der Klassenerhalt, und warum?⚽

Ja das stimmt, dass war immer sehr schade aber nicht zu verhindern. Ich bin mir zu 100% sicher, dass wir den Klassenerhalt schaffen, da wir im Team die benötigte Qualität haben und auch den Team-Geist um diese schwierige Situation gemeinsam zu meistern und gestärkt aus dieser herauszutreten. Trotzdem muss jeder immer, vor allem in den Spielen, 100% abrufen um dieses Ziel zu erreichen. 

⚽Deine Eltern sind ein Vorbild, wenn das engste Umfeld auch seine Kinder jederzeit auf den verschiedensten Sportplätzen der Region unterstützt. Welche Motivation ziehst du aus dieser Unterstützung oder ist das nicht auch lästig? ⚽

Haha ja das stimmt. Nein ich sehe es zu keiner Zeit als lästig oder störend an. In einem Buch, welches ich vor kurzem gelesen habe, wurde das Thema Motivation ebenfalls angesprochen. Man sollte sich sein größtes „Warum?“ überlegen. Mein Warum, was mich jeden Tag antreibt ist, dass ich meinem engsten Umfeld, aber vor allem meinen Eltern und meiner Schwester, etwas zurückgeben will für die vielen Opfer die auch Sie über die Zeit hinweg gebracht haben. 

⚽Deine Schwester strebt eine Karriere im Frauenfußball an. Sie spielt in der Jugend Nationalmannschaft, sowie bei der TSG Hoffenheim. Trainiert ihr privat an und zu zusammen? Welche Tips gibst du ihr? Gibt sie dir auch welche? ⚽

Ja das ist korrekt und es ist nicht in Worte zu fassen wie stolz ich auf Sie bin, aber auch wieviel Respekt ich Ihr gegenüber habe wie Sie das mit dem Training, mit der Schule und den Lehrgängen handhabt. Da bin ich ehrlich, dass könnte ich nicht. Wenn es das Training von Ihr zulässt dann trainieren wir zusammen. Meistens ist dies in der Sommer-& Wintervorbereitung. Währenddessen sprechen wir auch über taktische Dinge, die man auf den verschiedenen Positionen zu beachten hat. Tipps geben ich und auch meine Eltern Ihr oft nach den Ligaspielen oder halt beim gemeinsamen trainieren. Sei es taktischer Natur oder was Sie in speziellen Situationen hätte besser machen können. Diese nimmt Sie auch meistens auf. Manchmal diskutiert man auch über das Ein oder Andere, so wie bei mir, was aber normal ist, bei einer Fußballbesessenen Familie wie wir eine sind. Logischerweise geht das ganze Spiel aber auch in die andere Richtung, wie schon erwähnt. Dann bekomme ich Tipps von verschiedenster Natur, worüber ich auch sehr dankbar bin. Hier sehe ich dann, dass Mia für Ihr junges Fußballeralter, schon ein sehr gutes Spielverständnis hat, sei es was die Taktik angeht, Läufe welche man hätte besser machen können oder oder oder. Gerade deshalb, auch wegen Ihrer Wissbegierde und da Sie sehr viel zusätzlich macht und opfert bin ich der Überzeugung, dass meine Schwester einmal Fußballprofi wird und das meine ich Todernst. 

Abschließend möchte ich mich bei den Verantwortlichen in Rülzheim und vor allem bei meinen Trainern und Co-Trainer bedanken, die mich in Rülzheim immer gefordert aber auch gefördert haben um mich auf ein neues und besseres spielerisches aber auch menschliches Level zu bringen

⚽Vielen Dank Cedrik. Wir wünschen dir erst einmal alles gute in den anstehenden Abstiegsplayoffs und natürlich auch an dem kommenden Sommer in Dudenhofen. Die Tür in Rülzheim steht dir mit Sicherheit jederzeit offen. Alles gute ⚽✌️🍀

Eintracht Bad Kreuznach – SVR 2:0 (1:0)

Zweite Niederlage in Folge

Für unsere Verbandsliga Mannschaft kam es am vergangenen Sonntag zur zweiten Niederlage in Folge in den schweren Abstiegsplayoffs.

Gegen die SG Eintracht Bad Kreuznach kam die Mannschaft von Co-Trainer Daniel Geiger nicht über ein 0:2 hinaus.

Der SVR kam in Durchgang eins zu zwei größeren Möglichkeiten, und hätte durchaus ein Tor erzielen können. 
Der Gastgeber jedoch war es, der nach einem womöglichen Foul an Karsten Bressler schneller schaltete, und durch einen Sonntagsschuss in Führung ging.

In der zweiten Hälfte ging das Konzept der Lilanen nicht auf. Am Ende durfte man sich bei Keeper Kadir Yalcin bedanken, das die Niederlage nicht noch höher ausfiel.

Den Schlusspunkt setzten wieder die Hausherren in der 90. Minute, zum verdienten Heimsieg.

Für den SVR wird es mit Sicherheit nicht einfacher in den kommenden Tagen. Ersteinmal jedoch steht ein spielfreies Wochenende vor der Tür.

Gute Besserung wünschen wir an dieser Stelle Verteidiger Karsten Bressler, der sich schwer an den Rippen verletzte und auf unbestimmte Zeit ausfallen wird

1 2 3 36