Author Archives: Christian

Statement des 1. Vorstands zum SVR-Konzept

SV Rülzheim setzt sein Konzept fort

An der Ausrichtung hat sich nichts geändert: der SVR setzt auf Jugendliche aus der Region!

Nach der seit 2019 erfolgreichen Integration von vielen jungen Spielern kam es jetzt – leider – zu Abgängen aus dieser Altersklasse. Joshua Moos (24) kam dieser in der laufenden Saison auf 12 Einsätze (von 15). Es waren allerdings viele Ein- und Auswechselungen dabei. Mit seinem Wechsel im Winter nach Kandel erhofft er sich mehr Einsatzzeiten.

Jannik Langer (21) kam 2019 aus der A–Jugend zum SVR und wurde auf Anhieb Stammspieler und entwickelte sich bis heute zu einem Pfeiler in der Innenverteidigung. Leider lässt sein Beruf keine komplette Trainingsbeteiligung zu. Seinen Weggang nach Zeiskam bedauern wir sehr!

Merlin Rudisele (21) hat es seit 2019 trotz hervorragender technischer Fähigkeiten nicht zum Stammspieler geschafft und erhofft sich mit seinem Wechsel im Winter nach Zeiskam mehr Einsatzzeiten.

Louis Spielmann (20) hat sich nach seiner schweren Verletzung wieder in den Kader zurück gekämpft und dann auch vier Einsätze bekommen. Einen Stammplatz hatte er sich noch nicht damit erarbeiten können. Er erhofft sich ab der neuen Saison in Kandel größere Chancen.

Mit Karsten Breßler (20), der sich auf der linken Außenbahn etabliert hat, und Silas Wagner (20), der sich ausbildungs- und verletzungsbedingt erst in der zweiten Saisonhälfte auszeichnen konnte, konnten zwei junge Talente gehalten werden.

Auch der bisher verletzt ausgefallene David Lenz (19) hat seine Zusage für die neue Saison gegeben.

Mit Ersatzkeeper Sebastian Kaiser sowie den Perspektivspielern Erik Schwabenland und Florian Trauth wurde ebenfalls eine Vertragsverlängerung vereinbart.

Mit den 19/20 jährigen Cedric Rodach und Lütfihan Karakas würden wir gerne verlängern, die Vertragsverlängerungen stehen allerdings noch aus!

Außerdem sind noch Gespräche mit weiteren erfolgversprechenden jungen Spielern aus der Region im Gange.

Für den Kader der ersten Mannschaft haben die beiden Spieler Andrej Baumung & Anton Gramlich aus unserer jetzigen U21-Mannschaft ihre Zusage gegeben

Für den Kader der zweiten Mannschaft haben folgende sechs Spieler aus unserer jetzigen U21-Mannschaft ihre Zusage gegeben: Dennis Maier, Daniel Ehrlich, Maxim Baumung, Keven Zeiger, Joel Ondo und Artemi Saltykow.

Wir freuen uns sehr über diese Verstärkung aus den eigenen Reihen und wünschen allen Spielern viel Erfolg bei den Aktiven!

Sehr erfreulich ist die Tatsache, daß unsere A-Jugend in der neuen Saison 26 Spieler und 5 Betreuer aufweist. 8 Spieler aus diesem Kader können auch bei den Aktiven eingesetzt werden. Momentan spielt die A-Jugend um den Aufstieg in die Landesliga, der die B- und C-Jugend bereits angehören.

Bei aller positiven Entwicklung müssen wir akzeptieren, daß auch junge Spieler unseren Verein trotz unserer Ausrichtung verlassen. Die Gründe dafür sind mannigfaltig: mangelnde Einsatzzeiten, keine zufriedenstellende Perspektive, Über- oder Unterforderung, Ausbildung, freundschaftliche Beziehungen, finanzielle Versprechungen anderer Vereine und nicht zuletzt unterschiedliche persönliche Einstellungen gegenüber dem Trainings- oder Vorstandspersonal.

Unser Konzept der Jugend- (und Jugendleiter-) Förderung sowie der Weiterentwicklung talentierter junger Spieler werden wir beibehalten, auch wenn es dabei immer wieder zur Abwanderung talentierter Spieler kommen wird.

Dies ist die Zukunft des SVR!

Uwe Drews
1. Vorsitzender SV 1920 Rülzheim e.V.

Kaderplanung A-Jugend Saison 2022/2023 – Planungen bereits nahezu abgeschlossen

Die Planungen der Jugendabteilung des SV Rülzheim für die kommende Saison liefen in den letzten Wochen bereits auf Hochtouren und sind schon jetzt nahezu abgeschlossen. 
 
So wird der Kader der A-Junioren mit Stand jetzt 26 Spielern, wovon acht Spieler hiervon parallel in die Aktivität integriert werden, sowohl qualitativ als quantitativ hervorragend aufgestellt sein. Dies ist das Ergebnis der hervorragenden Jugendarbeit der letzten Jahre sowie dem in die Jugend investierten lila Herzblut aller Beteiligten. So beläuft sich die Gesamtanzahl aller Jugendspieler des Vereins auf mittlerweile ca. 180 Spielerinnen und Spieler. Die ambitionierte Jugendabteilung des SV Rülzheim ist folglich für die Zukunft bestens aufgestellt und kann sich auch in den nächsten Jahren auf einige vielversprechende Talente freuen. In der aktuellen Saison wird das Trainerteam der A-Junioren und der gesamte Verein nochmal alle Kräfte mobilisieren, um den Aufstieg in die Landesliga zu schaffen. Der Grundstein für dieses Ziel wurde in diesem Jahr bzw. der Vorrunde gelegt und mit guten Ergebnissen untermauert.

Robin Dränkow beendet Karriere

Robin Dränkow beendet Karriere – 2007-2022 im Trikot des SVR!

SVR-Urgestein Robin Dränkow beendet seine Karriere im kommenden Sommer

Robin, der seit fast 15 Jahren das Trikot des SVR trug, kam im Jahr 2007 vom FC Phönix Bellheim  zum den Lilanen. Seine Ausbildung genoss er in den ersten Jahren in der Rülzheimer Jugend, bevor er zum Karlsruher SC wechselte.

Der damaligen Erfolgstrainer Jürgen Kuntz holte Dränkow in sein damaliges Team, mit dem dann später auch der Aufstieg vollbracht wurde.
Es sollte nicht der letzte sein…

Seit dieser Zeit war er fast ununterbrochen in der ersten Mannschaft des SVR zu sehen. Nach einem kurzen Intermezzo als Trainer der 2. Mannschaft, kam er auch als zweitältester Spieler des Kaders, nocheinmal in der Verbandsliga Südwest zu etlichen Einsätzen.

Lieber Robin, wir danken dir für deinen Einsatz über die letzten Jahre und wünschen dir einen wohlverdienten Fussball-Ruhestand ab dem kommenden Sommer.
Lass es dir gutgehen!

Aber zuerst:Noch einmal Vollgas für den Klassenerhalt

Bilder: Hermann Baumgart
Text und Design: Niko Uhrich

Neuzugang für die Saison 2022/2023: Jannik Said

Mit dem Defensivspezialisten Jannik Said, darf der SVR seinen ersten Neuzugang präsentieren. Chef Trainer Andreas Backmann erklärte dazu:

„Mit Jannik haben wir tolle & professionelle Gespräche geführt, die dazu geführt haben, ihn für uns zu gewinnen. Jannik wird uns mit seiner langjährigen Oberliga Erfahrung weiterhelfen und verstärken. Darüber sind wir sehr froh und freuen uns schon jetzt!“

Wir freuen uns ebenfalls und sagen: Herzlich Willkommen in Rülzheim Jannik. Viel Erfolg und gutes Gelingen.

Foto: FV Dudenhofen

SVR 1. Mannschaft Kader Saison 2022/2023

Der Kader der 1. Mannschaft für die kommende Saison 2022/2023 nimmt so langsam aber sicher erste Formen an.
Unabhängig der Ligazugehörigkeit haben folgende Spieler für die kommenden Runde zugesagt bzw. stehen Trainer Andreas Backmann als Neuzugänge bereits fest:

1. Kadir Yalcin
2. Sebastian Kaiser
3. Eric Biedenbach
4. Cem Izgec
5. Rami Zein
6. Lüftihan Karakas
7. Serkan Toker
8. Silas Wagner
9. Milot Berisha
10. Daniel Geiger
11. Dominic Rupcic
12. Karsten Bressler
13. Florian Trauth
14. David Lenz
15. Erik Schwabenland (SVR 2. Mannschaft)
16. Andrej Baumung (SVR A-Jugend)
17. Anton Gramlich (SVR A-Jugend)

Neuzugänge:
18. Jannik Said (FV Dudenhofen Oberliga Rheinland Pfalz/Saar)
19. Sulayman Jobe (FV Heiligenstein A-Klasse Rhein-Mittelhaardt, bereits im Winter)
20. Argirios Goulas (Hassia Bingen Oberliga Rheinland Pfalz/Saar, bereits im Winter)
21. Jannis Fetzner (TB Jahn Zeiskam Verbandsliga Südwest)

Trainer:
Andreas Backmann (Chef-Trainer)
Daniel Geiger (Co-Trainer)
Sascha Pfirrmann (Torwart-Trainer)

Staff:
Tzino Mezino (Physio)
Odile Piepenhagen (Betreuer)
Wolfgang Utzmann (Betreuer)

Abgänge:
1. Jannik Langer (TB Jahn Zeiskam)
2. Merlin Rudisele (TB Jahn Zeiskam, bereits im Winter)
3. Domenico Bottaccio (TB Jahn Zeiskam)
3. Joshua Moos (FC Bienwald Kandel, bereits im Winter)
4. Louis Spielmann (FC Bienwald Kandel)
5. Robin Dränkow (Karriereende)
6. Cedrik Rodach (FV Dudenhofen)

SVR-Zeitreise

Wir schreiben das Jahr 2006. Jürgen Kuntz wird neuer Trainer der aktiven Mannschaft des SV 1920 Rülzheim e.V. Als Gesamtkader gehen die Lilanen erstmals mit einer 1b-Mannschaft an den Start. Ziel dieser Mannschaft ist es, in einem erstmals anerkannten und offiziellen Wettbewerb einen ordentlichen Unterbau für die damalige A-Klassen-Mannschaft zu schaffen. Doch wie kam es überhaupt dazu?

Auf vielfachen Wunsch von damaligen Spielern wie zum Beispiel Volker Weichsel und Ermal Dervishi, die sich in engem Kontakt mit Neu-Trainer Kuntz befanden, gründete der SVR die erste 1b-Mannschaft in der Vereinsgeschichte.

Eine davor spielende „Reservemannschaft“ eines Vereins hatte bis dato keinen offiziellen Saisonverlauf und ging nur als Vorspiel auf den grünen Rasen.

Mit Cheftrainer Jürgen Kuntz, Assistenztrainer Herbert Dörner sowie Torwart Trainer Milan Hegler standen dem SVR herausragende Persönlichkeiten zur Verfügung, die auch die neugegründete 1b tatkräftig unterstützten.

Als Gesamtspielleiter fungierte Thomas Trauth, dem mit Michael „Dusse“ Völkel und August Seither zwei Rülzheimer Ikonen auch auswärts zur Seite standen.

Die Mannschaft startete in einer der 3 neugegründeten Staffeln der C-Klasse, wobei der SVR hier die vermeintlich schwächere Liga erwischt hatte. Mit Kapitän Christian Braun, der mittlerweile die meisten Spiele im Trikot der SVR 1b aller Spieler bestritten hat, marschierte die Truppe nach und nach freudig in Richtung Tabellenspitze und den damit verbundenen Aufstieg in die B-Klasse.

Das sah zu Beginn der Saison ganz anders aus. Beim Pokalspiel gegen den Erzrivalen Viktoria Herxheim hagelte es Gegentore – das Spiel endete mit einer 1:7-Niederlage – und die Vorstandschaft inklusive sportlicher Leitung befürchtete bereits das Scheitern dieses Projektes.

Doch dem Gesamtkader gelang die Kehrtwende. Geholfen hat damals der breite Kader, der unserem Trainerteam zur Verfügung stand. Immer wieder unterstützt wurde dieser auch von erfahrenen Spielern aus der AH. Aber auch Namen wie Marco Völkel, Ralf Baumgart, Andreas Fischer sowie Jugendspieler aus der frisch abgemeldeten A-Jugend fanden ihren Platz im aktiven Bereich.

Am Ende war es tatsächlich der Aufstieg, der auch verdientermaßen auf dem Betzenberg in Kaiserslautern bei der „Party für die Meister“ gefeiert werden durfte.
Bedanken dürfen wir uns seit dieser Zeit auch bei Arnold Reil, der damals als Fotograf dazugestoßen war und bei der 1b, welche mittlerweile offiziell     „2. Mannschaft“ genannt wird, immer noch tatkräftig als eine Art Spielleiter agiert.

In der Fortsetzung erzählen wir euch mehr zu den Jahren 2009-2021. 💜⚽

Text: Niko Uhrich
Bilder und Infos: Jürgen Kuntz

  

Interview Emily Wolff

KURZ GEBABBELT, DAS ETWAS ANDERE INTERVIEW

Wir haben uns dieses Woche mit einer ehemaligen SVR-Jugend-Spielerin getroffen, die mittlerweile ihre Karriere im Frauenfussball gefunden hat.

Emily Wolff, 19 Jahre aus Rülzheim, spielt mittlerweile eine große Rolle in der Frauen Regionalliga. Kopfballstark und sogar torgefährlich als Innenverteidigerin.Was Sie uns über ihre Rolle beim KSC erzählt und wie Sie den SVR diese Saison einschätzt, lest ihr hier:

Hallo Emily.
Es ist Winterpause in der aktuellen Saison der Frauen-Regionalliga. Der KSC steht auf dem 2. Tabellenplatz, der aktuell ein Aufstiegsplatz wäre. Wie zufrieden bist du mit der aktuellen Hinrunde?

Ich bin sehr zufrieden. Es ist ja ganz klar, dass wir aufsteigen wollen und somit hier oben einen Platz belegen müssen. Leider haben wir zwei bittere bzw. unnötige Niederlagen hinnehmen müssen. Dagegen haben wir aber als Mannschaft gezeigt, welches Potential in uns steckt. Deshalb bin ich unfassbar stolz auf die gesamte Teamleistung, die wir gezeigt haben.

Du hast dir in den letzten Wochen und Monaten den Stammplatz in der Innenverteidigung zurückerobert. Wie schaffst du es, deine Leistung trotz der anstehenden Abiturprüfungen so hoch zu halten?

Ja, das freut mich übrigens sehr. Nun ja, es ist alles nur eine Frage der Organisation, das alles unter einen Hut zu bringen. Das fällt mir jedoch nicht schwer, denn Fußball spiele ich leidenschaftlich gern. Auf dem Feld kann ich alles vergessen und mich voll und ganz auf das Spiel fokussieren. Aber auch im Training gebe ich jedes Mal 100%. Nur wenn man kämpft, wird sich das Ganze am Ende auszahlen.

Welche privaten und sportlichen Ziele hast du in naher Zukunft?

Privat möchte ich jetzt erstmal das Abitur bestehen. In knapp einem Monat steht schon das schriftliche Abitur an.
Sportlich gesehen möchte ich mich natürlich von Tag zu Tag weiterentwickeln. Ich hoffe natürlich, dass ich mit der Mannschaft nach der Winterpause bestmöglich in die Rückrunde starte, um unser gemeinsames Ziel wahr werden lassen zu können.

Was wünschst du unserer SVR-Verbandsliga-Mannschaft in dieser Saison? Traust du den Jungs den Klassenerhalt zu?

Dem SVR wünsche ich natürlich nur das Beste, schließlich ist es auch mein Heimatverein, in dem ich eine sehr gute Ausbildung bekommen habe. Trotz des aktuellen Tabellenplatzes habe ich keine Befürchtungen, dass sie absteigen werden. Daher traue ich den Jungs natürlich den Klassenerhalt zu, denn sie sind eine gute Mannschaft. Wenn alle an ihre Leistungsgrenze gehen und als geschlossenes Team auf dem Platz stehen, schaffen sie das auch, da bin ich mir sicher.

Wir wünschen dir eine weiterhin erfolgreiche Saison beim KSC, sowie einen guten Abschluss.

Interview: Niko Uhrich Stadionsprecher SV Rülzheim
Bilder: Emily Wolff Privat

1 2 3 33