Author Archives: Benjamin Kupper

SV Rülzheim II – FVP Maximiliansau 1:3 (1:0)

Viertes Spiel – Vierte Niederlage

Am vergangenen Sonntag stand für die 1b das vierte Spiel gegen den FVP Maximiliansau an. Nach drei Niederlagen zum Saisonstart war die Mannschaft langsam zum Punkten verdammt um nicht frühzeitig in den Abstiegsstrudel zu geraten.
Die Vorzeichen für das Spiel standen aber denkbar schlecht, da durch diverse Abmeldungen und Krankheiten/Verletzungen kaum elf Spieler aus dem eigenen Kader zur Verfügungen standen. Deshalb verstärkte man sich durch Spieler aus der eigenen U21 und der AH. Hier gilt vor allem dem zurückgetretenen Dennis Ramis ein Dank, welcher in dieser Not der 1b seine Hilfe zusagte. Zum Glück konnten wir noch unter der Woche die zwei neuen Spieler Jetlir Berisha und Roman Hettmann verpflichten.
Dennoch erwischten wir einen Start nach Maß und konnten nach fünf Minuten durch einen Kopfball von Bothe in Führung gehen. Diese tat uns spürbar gut und wir erspielten uns weitere gute Chancen in der ersten Halbzeit, von denen leider keine mehr genutzt wurde. Aber auch der Gast aus Maximiliansau setzte immer wieder Nadelstiche in der Offensive, was aus unserer Sicht zum Glück nicht von Erfolg geprägt war. Mit der nicht unverdienten 1:0-Führung ging es dann in die Pause.
Die zweite Hälfte begann durchaus schlecht für uns, da der FVPM schon kurz nach Wiederanpfiff ausgleichen konnte. Vorausgegangen war ein von uns abgefälschter Schuss von Da Val, der dann vom Innenpfosten den Weg ins Tor fand. Dies war einfach wieder sinnbildlich für die Situation, in welcher wir uns gerade befinden. Nichtsdestotrotz versuchten wir wieder das Spiel an uns zu reißen um vor allem endlich einen so wichtigen Dreier einzufahren. Leider erzielte der FVPM in der 70.Spielminute aber den Führungstreffer für den Gast. Torschütze war Luca Preuß, der sich über außen durchsetze und aus kurzer Distanz einschieben konnte.
Anstatt alles auf eine Karte zu setzen, schwächten wir uns innerhalb von wenigen Minuten mit zwei völlig unnötigen Gelb-Roten Karten. Anschließend konnten wir zu neunt nicht mehr viel anrichten und bekamen mit dem Schlusspfiff durch einen Konter von Weigel das entscheidende 1:3.
Somit standen wir wieder mit null Punkten da, was nach der ersten Halbzeit völlig unverständlich ist. Gerade die zwei Platzverweise wegen wiederholten Foulspiels und Meckerns fielen hier schwer ins Gewicht. Spätestens jetzt sollte der ein oder andere Spieler verstehen in welcher Lage wir uns zurzeit befinden und was auf dem Spiel steht.

Im Rahmen des sechsten Spieltags sind wir am kommenden Sonntag, den 19.09.2021 um 15 Uhr beim Tabellenführer SV Erlenbach zu Gast.
Wie immer möchten wir uns bei den Zuschauern bedanken, die uns an diesem Sonntagmittag unterstützt haben.

Es spielten:
Alexander Kühn – Marcel Müller (64. Joel Ondo), Tim Starck, Benjamin Kupper, Pascal Bothe – Dennis Ramis, Alpay Yalcin, Roman Hettmann (55. Florian Trauth), Erik Schwabenland, Nico Gronbach – Marcel Stubenrauch

Nicht zum Einsatz kamen: Amin Zahmatkeshan (ET), Patrick Maurer, Jetlir Berisha und Keven Zeiger

 

Bericht: Benjamin Kupper

FC Bavaria Wörth – SV Rülzheim II 4:2 (3:0)

Drittes Spiel – Dritte Niederlage

Hier geht es zu den Bildern

Am Sonntag war der SVR II bei sommerlichen Temperaturen zu Gast in Wörth. Der SVR startete sehr gut organisiert in die Partie und erarbeitete sich bereits in der Anfangsphase drei richtig gute Torchancen, wo es jedoch immer am Abschluss scheiterte. Bis zur 30. Minute hatte man das Spiel komplett im Griff und ließ keine größeren Torchancen zu. Im Anschluss verlor die Mannschaft etwas den Faden und geriet zwischen der 37. und der 44. Minute durch drei Torchancen (eine darunter ein unberechtigter Elfmeter) der Heimmannschaft mit 0:3 in den Rückstand. Unglaublich aber wahr, denn wie gesagt, der SVR spielte super mit und stand innerhalb von sieben Minuten schon fast als Verlierer fest. Fassungslosigkeit somit in der Halbzeit, denn eigentlich kann man sich die aktuelle Geschichte nicht wirklich erklären. Vorne kein Glück, hinten unendlich viel Pech und zum Teil kleine individuelle Fehler, die sofort bestraft werden.
Man nahm sich trotzdem vor, das Spiel noch halbwegs erfolgreich zu gestalten. Zweite Halbzeit, gleiches Spiel. Der SVR übernahm wieder von Beginn an die Kontrolle, spielte sich einige Male schön nach vorne durch, ohne jedoch zunächst erfolgreich abzuschließen. In der 64.Minute erzielte Marcel Stubenrauch im Nachschuss das lang ersehnte Anschlusstor. Man merkte nun, dass der Heimmannschaft so langsam die Kräfte ausgingen und der SVR ununterbrochen nach vorne spielte. Der Anschlusstreffer zum 2:3 war näher, als die Entscheidung. Nach einem Konter nach eigenem Standard kam es jedoch so, wie es aktuell kommen musste, und Wörth traf in der 84. Minute zum 1:4 gegen eine aufgerückte Rülzheimer Mannschaft. Somit was das Spiel entschieden. Das Strafstoßtor in der 90. Minute durch Kapitän Kupper war somit nur noch Ergebniskosmetik.
Wie schon gesagt, ist es aktuell einfach zum Verzweifeln. Die Mannschaft opfert sich auf, steigert sich von Woche zu Woche, spielt guten Fußball, macht jedoch auch zu viele individuelle Fehler. Im Ergebnis ist man nun endgültig schon früh in der Saison im Abstiegskampf angekommen und steht mit leeren Händen da. Nichtsdestotrotz muss weiter hart gearbeitet werden, damit am nächsten Wochenende zu Hause gegen Maximiliansau endlich der erste Punktgewinn bzw. Sieg erreicht wird.

Wie immer möchten wir uns bei den Zuschauern bedanken, die uns an diesem Sonntagmittag unterstützt haben.

Es spielten:
Alexander Kühn – Marcel Müller (58. Kevin Barea), Pascal Bothe, Christoph Nirmaier, Benjamin Kupper, Florian Trauth (58. Erik Schwabenland) – Tim Starck, Alpay Yalcin (74. Joel Ondo), Patrick Nolan (74. Patrick Maurer) , Nico Gronbach – Marcel Stubenrauch

Nicht zum Einsatz kamen: Amin Zahmatkeshan (ET), Maxim Baumung und Keven Zeiger

Bericht: Christoph Nirmaier

Infos zum Derby in Zeiskam

‼️ Infos zum Derby in Zeiskam ‼️

Am kommenden Freitag trifft die Backmann-Truppe beim Derby auf den Tabellenführer TB Jahn Zeiskam.
Anstoß auf dem Rasenplatz in Zeiskam ist bereits um 18:15 Uhr.

‼️Hier alle wichtigen Informationen zur Zuschauer Zulassung‼️:

– es sind maximal 500 Zuschauer erlaubt, ohne Kontakterfassung

– es gibt keinen Vorverkauf d.h. komplettes Kartenkontingent vor Spielbeginn an der Abendkasse

– der Einlass startet ab 17:15 Uhr

– es gibt keinen separaten Gästebereich

Um rechtzeitige Anreise wird gebeten.

Alle Angaben ohne Gewähr. Informationen des TB Jahn Zeiskam

SVR – TuS Rüssingen 1:1 (0:1)

Zum zweiten Heimspiel in dieser Verbandsliga-Saison war der TuS aus Rüssingen zu Gast im heimischen Peter-Becht-Stadion. 360 Zuschauer sahen eine stark aufspielende gegnerische Mannschaft, die wieder mit vielen Brasilianern und Portugiesen gespickt war.

In den ersten 20 Minuten machten die Gäste mehr Druck, hatten daher auch die besseren Möglichkeiten. Außer einer schönen Schussmöglichkeit durch Marcel Höhn in der 8. Spielminute, bei der der SVR hätte in Führung gehen können, versuchte die Backmann-Elf, mit einem sehr defensiven Spielsystem dagegen zu halten.

Nach einer sehr strittigen Freistoßentscheidung des teilweise überforderten Schiedsrichters gingen die Gäste aus Rüssingen in der 21. Spielminute in Führung. Man muss gestehen: ein sehr schöner Freistoß, unhaltbar für Torhüter Kadir Yalcin. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Spielhälfte machte der SVR direkt mehr Druck, war auch offensiver eingestellt worden. Viel mehr Ballbesitz, die besseren Ideen sowie mehr Körpereinsatz waren es, was die Zuschauer auf dem Rülzheimer Kunstrasen zu sehen bekamen. Rüssingen war nur noch durch viele Fouls präsent.

Die größte Chance hatte Biedenbach in der 56. Minute mit einem sehenswerten Torschuss, leider an den Pfosten. Doch der SVR steckte nicht zurück, ließ sich weiterhin mit vielen guten Spielzügen immer wieder vor dem Tor der Gäste sehen. Das merkten auch die Zuschauer und peitschten die Truppe sprichwörtlich nach vorne. Das wurde belohnt: Wieder war es Biedenbach, der mit seinem 3. Saisontreffer den Ausgleich in der 81. Minute perfekt machte.

Der SVR war wieder im Spiel und hatte nun sogar die Möglichkeit, mit einem Sieg ins Wochenende zu gehen, wurde aber immer wieder durch viele Fouls des Gegners gestoppt. Das hatte Folgen: Marcel Höhn sowie auch Lütfihan Karakas mussten das Spiel mit starken Blessuren beenden, ihr Einsatz beim Derby am kommenden Freitag ist fraglich. Am Ende war es ein hochverdienter Punkt auf dem heimischen Platz, bei dem gegen Spielende fast noch mehr drin war. Ein starker Kampf und ein top-eingestellter SVR. So will man das sehen.

Am kommenden Freitag (18:15 Uhr) geht es nun zum Tabellenführer, dem TB Jahn Zeiskam. Wir informieren alle Zuschauer über die Zulassungsbestimmungen, sobald uns diese vorliegen.

Bericht: Niko Uhrich

Fotos: Serena Wobus hier klicken

SV Rülzheim II – FV Neuburg 1:2 (0:0)

Zum ersten Heimspiel der Saison gastierte am Sonntagnachmittag der FV Neuburg, der bis dato noch keines seiner bisher zwei Spielen verloren, jedoch auch nicht gewonnen hatte.
Nach der deutlichen Niederlage letzte Woche in Sondernheim, nahm sich die Mannschaft des SVR vor, dieses Spiel von Anfang an besser und organisierter zu gestalten. Auch die Personalsituation ließ mehr zu.
Die erste Halbzeit begann mit einem Herantasten der beiden Mannschaften, wobei der FV Neuburg tief stand und den SVR das Spiel machen ließ. Der Ballbesitz in den ersten 45 Minuten verteilte sich dementsprechend mit geschätzten 70:30 Prozent pro SVR. Aufgrund von unnötigen Ballverlusten im Aufbauspiel bzw. zu hektischen Vorstößen, lief man ein ums andere Mal in stets gefährliche Konter des FV Neuburg. Ein wiederum starker Heim-Torhüter und ein Quäntchen Glück auf Seiten des SVR war es zu verdanken, dass es zur Halbzeit 0:0 stand. Der SVR II spielte sich im Gegensatz zum Spiel der Vorwoche einige Male gut bis ins Angriffsdrittel durch, ließ jedoch dann den entscheidenden Pass vermissen oder entschied sich oftmals für die falsche Variante, woraus dann die angesprochenen Ballverluste entstanden.
In der zweiten Halbzeit zunächst dasselbe Bild. Neuburg begrenzte sich auf Konterfußball, griff jetzt jedoch ab und zu bereits in der vordersten Reihe an. Bereits in der 49. Spielminute hieß es dann jedoch 0:1 aus Sicht der Rülzheimer. Zunächst wieder ein Fehlpass im Aufbauspiel, danach kein entschlossener Zugriff auf den Gegner und hinzu kam, dass der Torhüter aufgrund seiner offensiven Spielweise etwas zu weit aus seinem Tor gelaufen war. Ergebnis: der gegnerische Stürmer lüpfte den Ball aus etwa 20 Meter über den zurückeilenden Torhüter der Rülzheimer. In der Folge übernahm der SVR erneut das Spielgeschehen und kam nun endlich auch zu eigenen Torchancen. Zunächst steckte Silas Wagner einen langen Ball auf Marcel Stubenrauch durch, der im Zweikampf mit einem Abwehrspieler aus dem Tritt kam und dadurch nicht gezielt abschließen konnte – ein Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. Im Anschluss spielten sich die Rülzheimer dreimal sehr gut auf der linken Seite durch, jedoch ohne den letzten Pass gezielt auszuspielen. Einer dieser Angriffe führte in der 81. Minute zu einem Eckstoß von der rechten Seite. Die scharf getretene Ecke von Nico Gronbach fand in Christoph Nirmaier einen dankbaren Abnehmer. Er traf per Kopf zum 1:1 Ausgleich.
In der Folge versuchte die Rülzheimer Mannschaft, das Spiel komplett zu drehen, was jedoch in der 89. Minute nach hinten losging. Ein Ballverlust im Mittelfeld – ein klares Foulspiel an Silas Wagner ging hier jedoch voraus, leider wieder kein Pfiff des Schiedsrichters – eine unübersichtliche Situation im eigenen Strafraum, Ping-Pong mit eigenen und gegnerischen Füßen und plötzlich lag der Ball frei vor dem Tor vor den Beinen eines gegnerischen Spielers, der den Ball einfach nur noch über die Linie drücken musste.
Sechs Minuten Nachspielzeit brachten leider keine Chance mehr auf den Ausgleich, der verdient gewesen wäre.
Es bleibt jedoch zu sagen, dass die Leistung der Mannschaft wesentlich besser war als vor einer Woche in Sondernheim. Darauf lässt sich aufbauen, wobei es jetzt jedoch wirklich an der Zeit ist, nächste Woche in Wörth endlich zu punkten. Es gilt noch mehr Wille und Leidenschaft an den Tag zu legen, um sich nicht so früh in der Saison in den Abstiegsstrudel zu spielen.

 

Wie immer möchten wir uns bei den Zuschauern bedanken, die uns an diesem verregneten Sonntagmittag unterstützt haben.
Im Rahmen des vierten Spieltags sind wir am kommenden Sonntag, den 05.09.2021 um 15 Uhr beim FC Bavaria Wörth zu Gast.

 

Es spielten:
Amin Zahmatkeshan – Kevin Barea (53. Pascal Bothe), Benjamin Diener, Christoph Nirmaier, Benjamin Kupper, Erik Schwabenland (79. Marcel Müller) – Tim Starck (56. Nico Gronbach), Alpay Yalcin, Patrick Nolan, Silas Wagner – Marcel Stubenrauch

Nicht zum Einsatz kamen: Alexander Kühn (ET), Maxim Baumung, Patrick Maurer und Keven Zeiger

 

Bericht: Christoph Nirmaier

VfR Sondernheim – SV Rülzheim II 3:0 (3:0)

Viel vorgenommen – wenig umgesetzt

zu den Bildern geht es hier

Die 1B des SVR hatte am zweiten Spieltag ihren ersten Auftritt beim VfR Sondernheim, da sie am ersten Spieltag spielfrei war. Man hatte sich vor Beginn des Spiels ganz klar vorgenommen, gut in die Saison zu starten und mit Engagement und Wille ein gutes Ergebnis zu erzielen.
Leider wurde daraus nichts, da die Mannschaft nicht gewillt war, das geforderte umzusetzen. So begann das Spiel mit versuchtem kontrollierten Spielaufbau des SVR, welcher schon früh einen Dämpfer erhielt, als die Schiedsrichterin einen Ausrutscher des Gegenspielers auf nassem Geläuf als Foulspiel wertete und auf Strafstoß entschied. Trotz dass Torhüter Zahmatkeshan die richtige Ecke ahnte, gelang es ihm nicht, den Elfmeter zu parieren. So stand es nach sechs Minuten bereits 0:1 aus Sicht der Rülzheimer. Vorgegebenes Offensivpressing wurde von der Mannschaft mangelhaft umgesetzt, weswegen sich die Sondernheimer immer wieder aus dem „Druck“ freispielen und mit Tempo auf die drei Innenverteidiger des SVR zulaufen konnten. Ein Doppelschlag in der 20. und 29. Minute aus genau solchen Situationen, war die Folge, sodass das Spiel bereits nach 30 Minuten entschieden schien. Leidglich Torhüter Zahmatkeshan war es zu verdanken, dass es zur Halbzeit nicht schon höher stand. Tormöglichkeiten des SVR – Fehlanzeige. In der Halbzeit nahm sich die Mannschaft vor, das Spiel in der zweiten Halbzeit besser zu gestalten, was teilweise gelang. Man ließ fast keine Torchancen mehr zu, spielte sicherer nach vorne, jedoch ohne weiter eine einzige Torchance zu erspielen.
So stand es am Ende in einem regenreichen Spiel 0:3 aus Sicht der Rülzheimer. Alles in allem ein hochverdienter Sieg der Sondernheimer, da der SVR an diesem Tag einfach überhaupt nicht auf dem Platz stand und die Vorgaben zu keiner Zeit des Spiels umsetzte. Hoffen wir auf ein Umdenken der Mannschaft für das Heimspiel am Sonntag.

Wie immer möchten wir uns bei den Zuschauern bedanken, die uns den nach Sondernheim gefolgt sind und uns wieder unterstützt haben.
Im Rahmen des dritten Spieltags ist am kommenden Sonntag, den 29.08.2021 um 15 Uhr der FV Neuburg bei uns zu Gast.

Es spielten:
Amin Zahmatkeshan – Pascal Bothe, Benjamin Diener, Christoph Nirmaier, Benjamin Kupper, Marcel Müller (79. Maxim Baumung) – Tim Starck, Patrick Nolan, Erik Schwabenland, Kevin Barea (82. Alexander Kühn) – Marcel Stubenrauch

Bericht: Christoph Nirmaier

SVR1b: Übersicht Testspiele

Auch wir sind ja schon seit einigen Wochen in der Vorbereitung und konnten auch schon ein Testspiel gegen Ruchheim absolvieren. Des Weiteren sind folgende Testspiele geplant:

11.07.2021 um 11 Uhr
TSV Stettfeld – SV Rülzheim II

14.07.2021 um 19:30 Uhr
SV Rülzheim II – VfR Kandel II

18.07.2021 um 11 Uhr
SV Rülzheim II – SK Croatia Karlsruhe

25.07.2021 um 11 Uhr
SV Rülzheim II – TuS Mechtersheim II

01.08.2021 um 11 Uhr
SV Rülzheim II – TSV Lingenfeld

SVR2 Wechselübersicht

Auch bei uns hat sich in den letzten Monaten einiges getan. Neben unserem neuen Trainerteam gab es einige Zu- und einige Abgänge. Wir wünschen allen unseren Neuzugängen einen guten Start und allen, die uns leider verlassen viel Erfolg bei ihrem neuen Verein. Danke für alles!

Hier eine Übersicht:

Neuzugänge:
Stubenrauch, Marcel (SV Weingarten)
Barea, Kevin (TSG Jockgrim)
Ondo, Joel (eigene Jugend)
Saltykov, Artemi (eigene Jugend)
Nirmaier, Christoph (erste Mannschaft)
Gronbach, Nico (erste Mannschaft)

Abgänge:
Ramis, Dennis (Ziel unbekannt)
Köhler, Marcel (TSV Lingenfeld)
Nolan, Patrick (Ziel unbekannt)
Wolf, Alexander (SV Minfeld)
Deimel, Nicolas (Haßloch)
Martin, Fabian (FV Neuburg)
Zeiger, Keven (TuS Knittelsheim)
Baumumg, Maxim (TuS Knittelsheim)

Christbaumsammlung 2021

Am Samstag, den 09.01.2021, findet auch in dieser Weihnachtszeit unsere Christbaumsammlung statt.
Die Bäume werden wie gewohnt ab 07:00 Uhr abgeholt.
Die Sammlung erfolgt unter Einhaltung der besonderen Vorgaben und Auflagen der Coronaverordnung des Landes. Zum gegenseitigen Schutz bitten wir Sie deshalb die Schutzgebühr von 2€ auf eines der folgenden Konten zu überweisen:

Sparkasse Germersheim-Kandel
IBAN: DE 07 5485 1440 0024 0042 02

VR-Bank in Rülzheim
IBAN: DE71 5486 2500 0001 1499 46

Bitte nutzen Sie diese Zahlungsmethode und hängen Sie das Geld nicht an den Baum, da es uns in der aktuellen Lage auch nicht erlaubt ist die Gebühr persönlich bei Ihnen abzuholen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit!

Des Weiteren würden wir uns freuen, wenn Sie diese Informationen in Rülzheim weitergeben.

1 2 3 7